Skip to main content

Sky Jugendschutz-PIN nicht umgehen?

Der Pay-TV-Sender Sky ist Mitglied der FSF (Freiwillige Selbstkontrolle Fernsehen) und der FSM (Freiwillige Selbstkontrolle Multimedia) wie es hier steht und ist daher verpflichtet, die Forderung der Landesmedienanstalten einzuhalten. Dennoch finde ich die Variante, nach praktisch jedem Film die Jugendschutz-PIN eingeben zu müssen, als lästig – zumal ich hier alleine wohne und auch ansonsten durchaus die Kontrolle über die Geräte samt Fernbedienung habe. Mein Vorschlag wäre eine “Session-PIN”, die bis zum Weg- oder Ausschalten gültig ist und so könnte man ganz entspannt auch am Abend mehrere Filme hintereinander genießen.

Dabei geht es mir und vielen anderen nicht mal um Filme erotischen Inhalts (da ist das Netz gerüchteweise voll davon), sondern auch eher harmlose Filme, bei denen ich gar nicht davon ausging, dass hier eine Gefahr für den (auch jungen) Zuschauer existiere. Aber kann man den Jugendschutz-PIN eventuell umgehen? Die Hotline sagt “Nein”, was vermutlich auch ihre Pflicht ist, da es von Kartenseite wohl leider nicht geht. Das Problem könnte man wohl lösen mit einem Receiver-Wechsel oder mit ein paar Codes + IR Transceiver, wozu mir aber die Energie fehlt, das zu tun.

Bleibt die Erkenntnis, dass es ja auch zeitenabhängig ist und die arbeitende Bevölkerung mit dieser Blockade eher selten konfrontiert wird. Also wird man auch zu Hause weiter drangsaliert, wenn man nichts dagegen unternimmt. Es gibt Schlimmeres – aber auch Schöneres….


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Kommentare werden durch WP-SpamShield Anti-Spam geschützt