Mindestens ein paar Worte sollte man dann doch mal über die norwegische Milliardärin Katharina Andresen verlieren, die ihr Leben scheinbar mit Sinn und Verstand füllt – den Reichtum nutzt sie, um Menschen hilfreich zur Seite zu stehen bzw. Projekte voran zu treiben, die ein Segen sind. Sie steht somit im völligen Gegensatz zu den ganzen Asi-Promis, die ihr “Leben” auf Instagram posten müssen, welches aus “Jetset”-Stress, Liegen am Pool oder Cocktails trinken besteht und dann auch noch jede Menge Likes bekommt. Da lobe ich mir wirklich die norwegische Milliardärin Katharina Andresen, die viel mehr ins Licht der Öffentlichkeit gehört als sämtliche anderen Leute mit Promi-Status XYZ. Daher zolle ich ihr (und auch der BILD, die darüber berichtet) meinen Respekt und kann nur anderen dazu animieren, es Ihr gleichzutun und ebenfalls ihr Leben mit dem ganzen Geld neu zu definieren mit Aktionen, die aufrütteln. Arsch hoch, Prominente!

#ism 💃🏼

Ein Beitrag geteilt von Katharina G. Andresen (@kgandresen) am

Die Norwegerinnen Alexandra (21) und Katharina (22) Andresen sind die jüngsten Milliardärinnen der Welt.

Quelle: 900 Euro Monatsgehalt – Milliardärin arbeitet jetzt als soziale Unternehmerin – Wirtschaft – Bild.de