Home > Link-Tipps

Link-Tipps

Anwalt gesucht. Jeder benötigt ab und zu rechtliche Unterstützung und da gibt es im Internet auch jede Menge Hilfe-Seiten, so zum Beispiel Frag-einen-Anwalt.de oder andere bekannte Adressen. Es kann aber auch Spaß machen, sich selber einzulesen in eine bestimmte Materie und so gebe ich hier meine Sammlung wieder, in der ich durchaus das eine oder andere Mal drin stöbere. Das sind alles offizielle Seiten mit viel Text, teilweise auch Verweisen auf andere Seiten, die mehr ins Detail gehen wie Verkehrsrecht, Medienrecht oder Rechtsirrtümer.

Das Grundgesetz steht natürlich an erster Stelle, denn Artikel 1 des GG sollte eigentlich jeder kennen und auch beherzigen: “Die Würde des Menschen ist unantastbar. Sie zu schützen und zu achten ist Verpflichtung aller staatlichen Gewalt.” Dementsprechend hat der Staat auch seine Bürger zu schützen vor Gewalt verbaler und körperlicher Natur, siehe auch Gefahrenabwehr als staatliche Aufgabe aus dem Polizei- und Ordnungsrecht – in dem auch steht, dass “diese Staatsaufgabe sich im Grundgesetz nur unvollkommen ausdrückt”, was aber “nicht die These rechtfertigt, jene Staatsaufgabe gebe es in Deutschland (….) nicht”.

Bürgerliches Gesetzbuch (BGB) von 18.08.1896 – aber aktualisiert, das  Strafgesetzbuch StGB Teil I und II incl. besonderer Teil und immer wieder interessant ist das Gerichtsverfassungsgesetz aktuelle Version, Ursprung 9.5.1975 und Informationen zum Gewohnheitsrecht Link führen zu Wiki

Gewerbeordnung offizielle Seite Bundesministerium der Justiz, die Jedermann-Rechte Auszug aus §127 der Strafprozessordnung sollte man sich auch mal anschauen oder das Handelsgesetzbuch (HGB) vom 10. Mai 1897. Etwas spezieller dürfte die Dienstleistungs-Informationspflichten-Verordnung DL-InfoV sein und nicht für jeden wichtig. Aber die Blogs zu Recht.Germanblogs / RechtBlog / blog-it-recht können sich wirklich sehen lassen und laden zum Lesen ein.

Vorleser als Alternative zu Büchern aus Papier

Vorleser.net Über 600 kostenlose Hörbücher in CD-Qualität wie zum Beispiel Sherlock Holmes Krimis, Kurzgeschichten von Franz Kafka, Bibel-Zitate gesprochen von Peter Sodann und vieles mehr. Bildung muss nichts kosten!!! Ich finde das eine sinnvolle Alternative um Bücher zu konsumieren und in der Bahn, am Strand oder in der Mittagspause schöne Geschichten, aber auch interessante Sachliteratur zu “lesen”.

Weitere Argumente für Hörbücher sind noch, dass man die Hände frei hat für andere Tätigkeiten wie zum Beispiel Autofahren, im Fitness-Studio Gewichte stemmen und Kochen in der Küche. Die geistige Aufnahmefähigkeit und Konzentration auf den Inhalt könnte auch höher sein, weil man sich besser einlassen kann oder das bis zum Einschlafen (oder länger!) mit in die Träume nehmen kann.

Auf jeden Fall kann das in Ruhe und ohne Risiko getestet werden, weil es gratis ist und ohne Verpflichtungen. Vielleicht findet man so einen Zugang zu weiteren Hörbüchern und der Markt boomt auch über Apps und ähnlichem. Ich sehe dem auf jeden Fall positiv entgegen und kann das daher empfehlen. Die klassischen Bücher stehen aber lange nicht vor dem Aus, wie man an den Veröffentlichungen zahlreicher Promis sehen kann. Ein geschriebenes Wort hat immer noch mehr Gewicht als alles andere.

Die Online-Portale überschlagen sich ja nun mit der Meldung zu dem Diebstahl von bis zu sechzehn Millionen Nutzer-Daten von verschiedenen großen Internet-Seiten. Kurz mal durchatmen und den Überblick behalten zu den Schlagzeilen am heutigen Dienstag, den 21. Januar 2014. Viele werden auf die empfohlene Seite gehen, aber sie wird wohl in den nächsten Tagen auch wieder überlastet sein und man sollte Ruhe bewahren. Auf jeden Fall ein weiterer Grund, immer wachsam zu bleiben.

iPhone bis 17-NOV 2012 001

Hier nun die wichtigsten Mitteilungen der Online-Medien:

Von Spiegel Online über PC-Welt und dem Stern bis BILD sind alle dabei

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kommentare werden durch WP-SpamShield Anti-Spam geschützt