Skip to main content

Welches Training hält Helene Fischer fit?

Auf der Berliner Fanmeile sahen Millionen Zuschauer sexy Helene Fischer, wie sie mit der Nationalmannschaft ihren Hit „Atemlos durch die Nacht“ sang und ganz Deutschland tanzte dazu vor dem Brandenburger Tor oder auf den Tischen. Dabei sahen auch alle nicht nur ihren wunderschönen Klangkörper und ihre engelsgleichen Haare, die in der Mittgassonne so herrlich schillerten – sondern auch ihre stahlhart trainierten Bauchmuskeln, die unter dem Deutschland-Trikot mit den vier WM-Sternen hervorblitzten. Auf dem Foto ist Helene Fischer mit Bastian Schweinsteiger zu sehen, der Herr im Hintergrund hat sich ungefragt ins Bild geschoben.

Wie kommt die Frau Fischer nur zu diesen Bauchmuskeln und ihrer Traumfigur? Weiter unten gibt es zwar einige Erklärungen dazu, aber was genau ist empfehlenswert für Bauchmuskeltraining? Hier im Bodybuilding 2.0 Blog von Thomas Bluhm wird schon mal so einiges erklärt. In dem Video von Womenshealth ist neben einer Beschreibung auch ein kleines Video, hier geht es zum Artikel Bauchmuskeltraining für Frauen.

imagebam.com

 

Es wurde ja schon mal angedeutet und jetzt habe ich Zeit gefunden, einmal auf Ursachenforschung zu gehen, welches Training eigentlich die Schlagergöttin Helene Fischer so sportlich und fit hält. Das Interview auf einer Fanseite verrät, dass sie neben dem Joggen und Yoga auch Box- und Krafttraining betreibt.

 

In der Superillu sagte sie aber auch, dass es durchaus Phasen gibt, in denen sie sich nicht um ihren perfekten Körper kümmert und gerne mal die Seele baumeln lässt. Danach aber geht es weiter und insbesondere vor Shows wie der zu Weihnachten bringt sie ihre Figur auch mit Tanzen oder Fitness-DVD´s unter Spannung und zieht so nicht nur die Blicke vieler Männer auf sich. Egal ob bei der European Song Contest Party in Hamburg oder anderen großen Events wie dem Bambi oder Echo oder was auch immer – sie kann einfach alles und zieht jeden in ihren Bann. Ihre atemberaubenden Kleider und Outfits sorgen immer für ziemliche Schnappatmung im Publikum und vor den Fernsehern, Florian Silbereisen ist da nur zu beneiden.

Warum sich die pubertieren Kandidatinnen von DSDS oder anderen Casting-Shows nicht Helene Fischer als Vorbild nehmen und es vorziehen, sich halbnackt auf der Bühne präsentieren, erschließt sich mir nicht. Der Sex-Appeal von der Schlagergöttin ist ja nicht vom Himmel gefallen, sondern entsteht durch harte Arbeit und Verzicht auf ein Lotterleben. Außerdem zeigt sie nichts und das gerade macht doch den Reiz aus, aber da haben wohl die meisten eine völlig falsche Vorstellung und sind nur auf den schnellen Erfolg aus. Die letzte Gewinnerin von DSDS 2014 -Aneta- und auch Beatrice Egli haben es doch nur vorgemacht und solche Leistungen werden auch honoriert. Vor allem muss man nicht nur körperliche Fitness mitbringen für so eine Bühnenshow wie sie unsere Helene Fischer zelebriert, man muss auch klar in der Birne sein und einen klaren Plan haben. Das vermisse ich bei so einigen Nachwuchskünstlern, die denken mit ein paar Fotos im Playboy kurbelt es automatisch die Karriere an.


Kommentare

Spassdirektor 22. August 2014 um 1:00

Helene Fischer sieht wirklich sehr gut aus, ist aber zu oft in der BILD Zeitung und darum habe ich Angst, dass sie mir irgendwann langweilig wird wie jeden Tag Champagner. Irgendwann sprudelt es nicht mehr so schön und ist nicht mehr so spritzig. Ich hoffe mal, Helene ist wieder etwas seltener in den Medien – wer sich rar macht, ist interessanter. 🙂

Antworten

Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Kommentare werden durch WP-SpamShield Anti-Spam geschützt