Skip to main content

Nackte Promis fallen aus allen Daten-Wolken

Jetzt hat es sie also alle erwischt, die ganzen Promis – ein Hacker hat sich von über einhundert Prominenten wie Kate Upton und anderen Personen des öffentlichen Lebens Fotos aus den sogenannten Clouds beschafft und will sie nun nach und nach ins Netz stellen. Da werden wohl einige Stars aus allen Wolken fallen, wenn sie ihre eigenen Bilder auf irgendwelchen halbseidenen Plattformen sieht. Andererseits sollten gerade Menschen in der Öffentlichkeit auch Vorbilder sein und sich besser beraten lassen, wie und wo man seine eigenen Fotos sicher aufbewahrt. Warum man überhaupt in einem Schwall aus einer Selbstverliebtheit derartige Bilder in wohl eindeutigen Posen macht, bleibt natürlich ein Geheimnis der beteiligten Personen. Aber viele wissen: Das Netz vergisst nie und jeder Code ist auch zu knacken – so macht man sich angreifbar.

021

Ob diese Vorfälle jetzt dazu führen, dass sich manche mal Gedanken machen über die eigenen Fotos, bleibt abzuwarten. Jedenfalls ist der Skandal nun da und wie die BILD berichtet, sind die Fotos auf der Plattform “4chan.org” gelandet und Kaley Cuoco, Kirsten Dunst oder Jennifer Lawrence hoffen jetzt mit vielen anderen, dass nicht allzu viele Leute diese Bilder sehen und sich der Schaden in Grenzen hält. Natürlich kümmern sich nun auch die offiziellen Stellen um diesen Vorfall und der Wettlauf mit der Zeit und den Interessierten ist in vollem Gange. Was nun aber an den blanken Brüsten oder sogar Sex-Fotos so toll sein soll, erschließt sich bei dem Gedanken daran nicht wirklich. Einer Helene Fischer dürfte so etwas wohl gar nicht erst passieren, weil sie sich ganz anders präsentiert in der Öffentlichkeit – aber trotzdem nicht mit ihren Reizen geizt.

Lese-Tipp: FAZ.net – Nacktbilder im Netz Die Heiligkeit der Scheinheiligkeit


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Kommentare werden durch WP-SpamShield Anti-Spam geschützt