Skip to main content

Woher hat Verena Kerth ihr Geld

Ich habe in meinem Blog mittlerweile viele Suchanfragen, zu einigen kann ich etwas sagen und zu anderen nicht. Bei dieser Frage hier musste ich zweimal lesen – aber sie wurde nun mal gestellt, warum auch immer. Man kann ja mal versuchen, der Sache auf den Grund zu gehen. Eigentlich ist es wohl so, dass sie ja mal mit Oliver Kahn zusammen war und dadurch ein Leben wie eine Königin führen konnte. So sah es jedenfalls aus und so war es ja wohl auch. Seitdem wird sie nur als “die Ex vom Kahn” bezeichnet, aber sie hat natürlich mehr zu bieten als das oder mit Martin Krug zusammen gewesen zu sein.

[smartads]

Im P1 hat es gefunkt bei Oliver Kahn

Im Sternchen-Wiki steht, dass sie 2003 im Münchner P1 gearbeitet hat und dort den damaligen Torwart des FC Bayern kennen- und lieben gelernt hat. Also kann man hier schon mal sagen: Dort hat sie eigenes Geld verdient. Ab diesem Zeitpunkt wurde sie immer bekannter und dann müssen Kontakte geknüpft und Netzwerke gebildet werden, damit der Rubel auch ohne P1 rollt. Durch ihre besondere Wirkung auf Menschen hatte sie eben diverse Auftritte in verschieden TV-Formaten. Dort bekommt man auch gewisse Gagen, mit denen der Lebensunterhalt bestritten werden kann.

[smartads]

Zur Freude der Männer kam es 2013 im Playboy zum Auszug

Aktuell 2013 hat sie sich ja laut “stern”-Bericht für den Playboy entblättert, was dann auch wieder die finanzielle Lage etwas aufhübscht. Sie macht auch in diesen Dingen einen eher soliden Eindruck, bald könnten weitere Schritte wie ein Buch über ihr Leben die Folge sein oder irgend etwas in den Medien. Hauptberuflich ist sie ja weiterhin als Radiomoderatorin beschäftigt. Also ich mache mir um ihre Zukunft keine Sorgen, sie sieht gut aus, weiß sich zu verkaufen und ein gesundes Umfeld. Und irgendwann lockt vielleicht auch mal das RTL-Dschungelcamp. Bitte auch Verena nicht mit der Unternehmerin Verona Pooth, ehemals Feldbusch, verwechseln. Die eine ist nämlich blond.

[smartads]


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Kommentare werden durch WP-SpamShield Anti-Spam geschützt