Donnerstag, Juli 27, 2017
Home > Reisen > Im südwestlichen Pazifik liegt der Inselstaat Samoa

Im südwestlichen Pazifik liegt der Inselstaat Samoa

Ein bisschen lasse ich mich auch immer gerne überraschen, wo mein nächstes Thema im Bereich Reisen hingeht und diesmal geht es in den südwestlichen Pazifik zum Inselstaat Samoa. Jetzt muss erstmal etwas recherchiert werden, was es da so zu besuchen und zu erforschen gibt. So oder so ähnlich sind nämlich einige der im Jahr 2017 entstandenen Berichte dieser Artikelserie aufgebaut – zusammen mit Sehenswürdigkeiten und anderen Dingen, die am Reiseziel erwartet werden. Dieser Text wird dann eingebettet in weitere zusätzliche Informationen und Anregungen, zum Beispiel Reiseführer oder interessante Videos zum jeweiligen Ort oder der Stadt. Zuerst möchte ich aber auf einen Blogartikel bei ipackedmybackpack zum Thema Samoa von Katha hinweisen, der mit seinen wunderschönen Südsee-Fotos so richtig Appetit auf Samoa macht und zu den Inseln auch einige Worte verliert.

Das Südsee-Paradies Samoa ist anders – aber fotogen

Bei Samoa muss ich ehrlich zugeben, dass ich erst mal im Länder-Lexikon nachschauen musste, wo das zum Beispiel liegt und wie sich dieser Verbund zusammensetzt. Aber das ist ja alles dort nachlesbar und gut beschrieben. Ob sich ein Aufenthalt in Samoa wirklich lohnt, vermag ich noch nicht zu beurteilen bei einigem vulkanischen Gestein und hügeliger Landschaft. Ein Ausflug zu dem Vulkanberg auf der Insel Upolu durfte sich indes durchaus lohnen, ansonsten scheint es landschaftlich durchaus fotogen und anders zu sein, was man sonst so gewohnt ist mit einigen Kraterseen und vielen Wasserfällen.

[amazon_link asins=’3770177754,B00MPF3ZFA,B01A0A1OFO,B0007VYMSI‘ template=’ProductCarousel‘ store=’not-specified‘ marketplace=’DE‘ link_id=’8f4e9c0c-f485-11e6-b67c-2dd1fcbd2b61′]

Samoa begrüßt als letztes den Tag und viele Kreuzfahrtbesucher

Beim Sammeln der Informationen zu Samoa wurde ich auch darauf hingewiesen, dass die Inseln nur 35 km von der Datumsgrenze entfernt sind auf etwa 14° südlicher Breite und daher ist das Besondere, das Samoa als allerletzte Gegend den neuen Morgen startet und sich als letzte in die Nacht verabschiedet wie es im wahrsten Sinne des Wortes auf schwarz auf weiß im Kurzporträt geschildert ist. Ansonsten finden sich auf dieser Seite noch viele weitere Fakten und Hinweise zu Samoa – zum Beispiel, dass es hier 170.000 Bewohner im „Herz der Südsee“ gibt und Apia die Hauptstadt ist mit ihrem Hafen, wo es in regelmäßigen Abständen immer Highlights in Form von Kreuzfahrtschiffen zu beobachten gibt.

Samoa scheint also ein ganz besonderer Ort zu sein und könnte somit ein kleiner Geheimtipp für Touristen sein, die auf ihrer Reiseroute diese Inselgruppe mit im Programm haben. Gastfreundschaft wird auch in diesen Regionen großgeschrieben und landschaftlich gibt es hier auch einiges zu sehen. Sehr viele weitere Informationen findet der geneigte Leser auch im Pacific-Travel-House-Blog Artikel zu Samoa entdecken. So werden hier noch einmal besonders die täglichen Märkte hervorgehoben, das Museum auf Samoa oder auch die Sliding Rocks, eine große Felsenrutsche. Bitte wie gesagt alles in dem großen Artikel lesen, wo auch einige Fotos zu finden sind.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kommentare werden durch WP-SpamShield Anti-Spam geschützt