Skip to main content

Caroline Wozniacki, die Tennis-Königin ohne Grand-Slam-Titel

Die Karriere der Caroline Wozniacki
Wer mit gerade einmal 22 Jahren schon 67 Wochen die Nummer 1 im Damentennis war, kann mit Fug und Recht behaupten, viel erreicht zu haben. Die Rede ist von der Dänin Caroline Wozniacki, die ihren sportlichen Erfolg wohl nicht nur dem eigenen Ehrgeiz und Begeisterung, sondern auch dem familiären Background zu verdanken hat. [Lesen Sie hier die Tennis-Statistiken von Caroline Wozniacki

Die Stationen im Leben der Caroline Wozniacki
Es war der 11. Juli 1990 als Caroline Wozniacki im dänischen Odense das Licht der Welt erblickte. Sie ist die Tochter polnischer Einwanderer, die beide auf professionellen Niveau Sport trieben. Ihre Mutter Anna Wozniacki war Spielerin der polnischen Volleyball-Nationalmannschaft. Ihr Vater und langjähriger Trainer ist der Profifußballer Piotr Wozniacki. Carolines älterer Bruder Patrik spielt in dritten dänischen Liga Fußball. Special Thanx for photo @ Womenwhoserve ©

Caroline Wozniacki

Die heute 1,77 m große Dänin begann bereits im Alter von sieben Jahren mit dem Tennis und nahm eine rasante Entwicklung. Bereits im Alter von 9 Jahren war sie in der Lage, Spiele gegen ihre überaus sportlichen Eltern zu gewinnen. Im Alter von gerade mal 15 Jahren, in dem sich Gleichaltrige noch mit schiefen Zähnen und dem ersten Freund beschäftigen, sah Wozniacki ihre Freunde oft nur noch per Webcam. Sie hingegen spielte ihre ersten WTA-Turniere und gewann mit 16 das prestigeträchtige Juniorenturnier in Wimbledon.

Ihre erste, komplette Saison auf der WTA-Tour absolvierte Sie 2007 und erreichte 2009 das Finale der US Open. Am 11. Oktober 2010 und damit im Alter von 20 Jahren wurde Caroline Wozniacki die Nummer 1 des WTA Rankings und blieb es für fast 16 Monate. Wenn sie nicht gerade auf den Turnieren rund um den Globus aktiv ist, lebt Caroline im Fürstentum Monaco und damit in der direkten Nachbarschaft zu vielen weiteren Spielern aus dem Tenniszirkus.

Caroline Wozniackis Laufbahn: Die Nummer 1 ohne Grand-Slam-Titel
Viel hat Caroline Wozniacki in den fünf Jahren auf der WTA-Tour schon erreicht. 18 Turniersiege stehen auf ihrem Konto. Doch bis jetzt ist es der Dänin nicht gelungen, eines der Grand-Slam-Turniere für sich zu entscheiden. Kritiker führen das auf ihren defensiven Spielstil zurück, den sie 2012 mit Unterstützung von Trainer Ricardo Sánchez umstellen wollte. Der Versuch endete jedoch bereits nach zwei Monaten mit der Trennung von Sánchez. Auch wenn dieser Stachel des fehlenden Grand-Slam-Titels wohl tief sitzt, lohnt ein Blick zurück auf die beeindruckende Bilanz, die Caroline Wozniacki als erste Skandinavierin zwischenzeitlich auf Platz 1 der Weltrangliste führte. Special Thanx for photo @ Womenwhoserve ©

Caroline Wozniacki

Nach Siegen bei Jugendturnieren, wie dem Orange Bowl gewann Caroline Wozniacki 2006 und 2007 drei Turniere auf der ITF-Tour, einer Serie von Turnieren, welche die International Tennis Federation veranstaltet. Der erste Turniersieg auf der WTA-Tour folgte am 03. August 2008 in Stockholm, gefolgt von Siegen in New Heaven und Tokio, wo sie Kaia Kanepi in drei Sätzen bezwingen konnte. Ende 2008 war Wozniacki bereits auf Platz 13 der Rangliste der WTA. 2009 gewann sie drei Turniere und erreichte das Finale bei den US Open, in dem sie Kim Clijsters unterlag. Im WTA-Ranking kletterte Caroline Wozniacki auf Platz 4.

Richtig stark spielte Wozniacki in den Jahren 2010 und 2011. Zwölf Turniersiege gelangen der Dänin in den beiden Jahren. Darunter waren auch Siege bei den großen Turnieren in Peking und Indian Wells, was Caroline Wozniacki im Oktober 2010 an die Spitze des WTA Rankings brachte. Das letzte Turnier gewann sie im August 2011.

 

Aktuell steht die 22-Jährige auf dem achten Platz in der Rangliste der WTA, was vor allem dem schlechten Abschneiden Wozniackis in Wimbledon geschuldet ist. Dort verlor sie bereits in der ersten Runde gegen eine Österreicherin. Auffällig ist die Diskrepanz zwischen dem Abschneiden bei WTA Turnieren und den Grand-Slam-Turnieren. Bei 22 Teilnahmen erreichte sie nur viermal das Halbfinale und einmal das Finale. Zurzeit konzentriert sich Caroline Wozniacki auf die Olympischen Spiele in London, bei denen sie vor vier Jahren in der dritten Runde ausschied.


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Kommentare werden durch WP-SpamShield Anti-Spam geschützt