Skip to main content

Anastacia hat laut Jury nur „Talent“

So ist das nämlich wirklich mit diesen aus dem Boden sprießenden Jurys, in einem schwedischen DSDS Pedant bewirbt sich Pop-Superstar Anastasia und wird nach dem Vorsingen abgekanzelt.

Die Jury war also überhaupt nicht in der Lage, ein Talent für die Show zu entdecken, um daraus einen Star zu machen und so gesehen ist diese Geschichte sicherlich auch für RTL recht lehrreich, denn man muss schon geschult sein für eine solche Entscheidung.

 

Darum halte ich es auch für falsch, wenn bei „Deutschland sucht den Superstar“ überwiegend nach dem ganzen Outfit mit dem Aussehen gegangen wird und nicht so sehr auf den Gesang. Gerade im Vorfeld bei den ersten Castings im Studio müsste mna viel mehr schönen Gesang hören. Stattdessen bekommt man das vor die Nase geklatscht, woran sich das Publikum amüsieren und die Jury sich abarbeiten darf. Das ist eine ungesunde Entwicklung und hat vielleicht kurz nach der Jahrtausendwende die Leute hinter dem Ofen vorgeholt – jetzt aber sollte diese Phase überwunden sein und man könnte sich auf die wirklichen Talente konzentrieren.

Dazu würde aber auch gehören, dass die Jury hochkarätiger besetzt wäre mit Musikproduzenten, Vocal Coaches und echten Experten – die können dann die Stimme besser beurteilen und für spannende Gesangswettbewerbe in den Finals sorgen. Augenblicklich geht es immer nur um Aufmerksamkeit, wie die Teenies sich streiten bei einer Reise und viel zu viele Nebensächlichkeiten.

Wenn sich die DSDS-Jury dieses Video mal anschauen würde, wäre für die Zukunft schon viel geholfen und das Interesse an einem wirklichen neuen „Superstar“ auch größer. Scheinbar ist das aber gar nicht gewollt/gesucht und Hauptsache, die Maschine läuft weiter.

Als rothaarige Gabby stellte sich Popstar Anastacia (48) beim schwedischen „Idol“ vor – und wurde für ihren Gesang fies abgewatscht!

Quelle: „Du kannst echt nicht singen!“ – Anastacia fällt durch Musik-Casting – Musik – Bild.de

Users who found this page were searching for:


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Kommentare werden durch WP-SpamShield Anti-Spam geschützt