Feuerwehr Wettkampf in Tempelhof

Es war ein bisschen wie bei Spiel ohne Grenzen und in diesem Fall ging es bei der “Firefighter Combat Challenge” nur um Zeiten bzw. den Wettkampf zwischen den einzelnen Wehren. Aber im Ernstfall rettet Geschwindigkeit Leben und das, was die Jungs hier trainieren, übt auch für die Realität. Denn dort muss man auch schnell Treppen laufen, Höhen erklimmen, den Schlauch schleppen und unter Belastung Menschen aus dem Feuer ziehen oder gezielt ein Feuer löschen.

Zuerst ging es also mit dem schweren Schlauchpaket hoch die Treppe, Stufe um Stufe wird das Ding um ein paar Kilo gewichtiger und oben angekommen “dampft” es schon ganz ordentlich unterm Helm. Hier trennt sich oft schon in den Head-To-Heads die Spreu vom Weizen und es fallen Vorentscheidungen im Kampf um die Führung.

firefighter-combat-challenge-2016-19

Dann oben angekommen geht es manchmal eng zu vom Tempo, wenn die Feuerwehrmänner einen Gegenstand hochziehen müssen – erst, wenn das Teil oben ist, kann es weitergehen unter Anfeuerung der Kollegen unten. Die Treppe MUSS aus den Gründen der Sicherheit mit BEIDEN Händen gefasst werden am Geländer, es soll sich schließlich niemand verletzen und falls einer dies missachtet, gibt es Strafpunkte!

firefighter-combat-challenge-2016-10

Weiter, unten angekommen und mittlerweile wohl um ein paar Liter Körperflüssigkeit ärmer, verlangt der Parcourt von den Wettkämpfern, dass mit dem Hammer auf einen Schlitten eingeschlagen wird, bis der sich komplett nach hinten bewegt hat. Dies erfordert nicht nur Kraft, sondern auch Kondition.

firefighter-combat-challenge-2016-25

Es geht im Höllentempo weiter, der Schlauch muss von hinten geholt werden. Das Viech hat auch ordentlich Gewicht und ist bisweilen sehr unhandlich – aber es gilt, wichtige Meter zu machen im Kampf gegen die Konkurrenz. Dann ab durch die Tür und es folgt eine Erfrischung.

firefighter-combat-challenge-2016-6

Leider nur für das Ziel, welches getroffen werden muss mit dem Wasserstrahl. Aber zumindest gedanklich kann man vielleicht mit dem kühlen Nass sich etwas kühlen Kopf bewahren.

firefighter-combat-challenge-2016-7

firefighter-combat-challenge-2016-1

Zum Schluss wurde es nicht einfacher: Eine Menschenpuppe galt es, über die Ziellinie zu schleppen. Zu diesem Zeitpunkt entscheidet sich spätestens der Wettbewerb, falls es nicht schon vorher eine gewisse Distanz beider Männer gegeben haben sollte. Die Schiedsrichter achten auch hier darauf, dass alles korrekt ist und es fair zugeht.

firefighter-combat-challenge-2016-4

Praktisch ist natürlich, wenn noch der letzte Motivationsschub verbaler Natur gleich noch so nah erfolgt, das pushed nochmal so richtig und holt das Letzte aus den Feuerwehrmännern heraus. Ich persönlich finde dieses Foto echt toll. 😀

firefighter-combat-challenge-2016-16

Und zum Ende hin gratuliert man sich fair und freundschaftlich, denn im Grunde genommen ist man Teil einer großen Familie und man partizipiert auch voneinander. Der Dialog und das Bündeln von Kräften ist auch wichtig – jetzt haben sich die Männer aber auch wirklich mehr als nur ein Glas wasser verdient, aber das wird sicherlich im abendlichen Teil nachgeholt.

firefighter-combat-challenge-2016-18

Insgesamt kann man bei der Firefighter Combat Challenge von einer guten und wichtigen Veranstaltung sprechen, bei der das Zuschauen Spaß macht und man perfekt unterhalten wird. Das Wochenende hat mit dem Wettbewerb der Feuerwehrmänner so richtig Spaß gemacht und ich würde in jedem Falle wieder hingehen. Die Veranstalter haben hiermit den Besuchern etwas zu bieten und es ist immer etwas los, zudem wird die Arbeit der Feuerwehr positiv dargestellt und es sorgt für Aufmerksamkeit.

firefighter-combat-challenge-2016-5

 

Author: FunTaManGo

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kommentare werden durch WP-SpamShield Anti-Spam geschützt