Sommerhaus: Michelle und Mike tun mir weh

Eigentlich ist Sinn der Unterhaltungsshow “Das Sommerhaus der Stars”, dass man sich an den Protagonisten aufheitert, wie sie sich gegenseitig ein bisschen ärgern oder in den Wettkämpfen um Ruhm und Ehre kämpfen. Aber Michelle und Mike Monballijn sorgen bei mir nun nach der ersten Woche eher für Bauchschmerzen.

Auf Twitter hatte sich wegen Mike und Michelle der Hashtag #freemichelle etabliert

Denn wenn ein Paar so miteinander umgeht, dass die Frau wie ein minderwertiges Objekt behandelt wird und auch ihre Körpersprache anzeigt, dass die permanente Nähe ihres Mannes ihr nicht genehm ist, dann müsste man eigentlich einschreiten. Da dies aber eine Aufzeichnung ist, kann man als Zuschauer nicht zum Sommerhaus der Stars fahren, um Michelle da heraus zu holen. Auf Twitter hatte sich dann schnell der Hashtag #freemichelle etabliert und die User setzten so ein Zeichen, dass hier etwas nicht in Ordnung ist!

Michelle durfte nicht mit Mola reden

Von RTL hätte man erwarten dürfen, dass der Sender seine Lehren aus den letzten Skandalen gezogen hat und rechtzeitig reagiert. Der Quote wegen oder aus anderen Gründen wurde weder eingegriffen, noch das Paar öffentlich auf die Defizite angesprochen. Die Frau musste oft weinen und sah aus wie ein Häufchen Elend, während ihr Mann Mike bedrohlich wirkte und sie immer wieder unter seiner “Knute” hielt. Michelle durfte nicht mit Mola reden, wie Mike ihr durch subtile Drohungen klarmachte und auch sonst hatte das alles rund um die beiden wenig mit Unterhaltung zu tun.

Michelle und Mike bekommen den Unmut über die sozialen Medien und Netzwerke ab

Siehe auch
Wer braucht "Das Ding des Jahres"?

Darum tun mir Mike, Michelle und das ganze Sommerhaus der Stars etwas in der Seele weh. Ich möchte da sportliche Spiele, wo es um die nächste Runde geht sehen oder von mir aus auch mal ernsthafte Diskussionen um den Putzplan oder Pipi auf der Klobrille – aber nicht möchte ich sehen, dass da unwidersprochen Frauen an der kurzen Leine gehalten werden ohne dass da in welcher Form auch immer eingegriffen wird. Damit haben sich weder die beiden, noch RTL einen Gefallen getan und während die Folgen jeden Dienstag, Mittwoch und Donnerstag weiterlaufen, haben Michelle und Mike wohl den Unmut der Zuschauerinnen und Zuschauer über die sozialen Medien und Netzwerke abbekommen. Daran ist auch RTL Schuld, die dem ganzen Verhalten eine Bühne gegeben haben.

Michelle und Mike hätten eine Auszeit vom Sommerhaus erhalten müssen

Selbst meine Hoffnung, dass am Donnerstag nach einer Stunde Sommerhaus der Stars Frauke Ludowig einschreitet oder das Verhalten mit der dort im Studio anwesenden Paartherapeutin überdeutlich anspricht, ist nicht eingetreten und es wurde eher flach gehalten und gesagt, dass so etwas in Beziehungen öfter stattfindet. Aber bitte doch nicht öffentlich in einer Show, möchte man Frauke und ihrer Expertin in den Fernseher rufen! Michelle und Mike hätte für mindestens eine Auszeit vom Sommerhaus erhalten müssen, damit sie sich über die transportierten Bilder bewusst werden, so wie sie sich auch nach Ausstrahlung der ersten Folgen bewusst wurden. Diese Erfahrung und das dann folgende Verarbeiten im Sommerhaus hätte ich auch beiden gegönnt, man kann ihnen nun nur alles Gute wünschen für Ihre Beziehung. RTL hat hier ein weiteres Mal keine gute Figur abgegeben und ist meiner Meinung nach mit der Situation falsch umgegangen.

Siehe auch
Eine Prise Evelyn Burdecki zu viel
Dunkle Wolken über dem Sommerhaus mit Mike und Michelle
(Visited 22 times, 1 visits today)