So. Feb 28th, 2021

Nach einem Gespräch mit der telefonischen Kundenhotline vom Bezahlsender Sky bin ich auch nicht schlauer, als vorher. Es ging noch einmal um die Tatsache, dass mein laufendes Angebot im zweiten Jahr um 20 € teurer ist als es das zum Anfang der Laufzeit war. Nun wird zwar so argumentiert, dass es nicht teurer geworden ist bei monatlich 56,90 € sondern im Gegenteil war es zuvor nur sehr viel günstiger. Auf meine Bitte hin, den Vertrag zu den alten Konditionen weiterlaufen zu lassen und dann gegebenenfalls zu verlängern, wurde in etwas seltsamer Weise geantwortet. Dabei muss man zugrunde legen, dass ich zum Beispiel viel im Einzelhandel arbeite und andere vielleicht auch im Schichtdienst beschäftigt sind und keine optimalen Arbeitszeiten haben.

Also wurde mir zu meiner Überraschung das Angebot gemacht, für zehn Euro mehr ein neues Paket zu buchen, ohne dass der Vertrag verlängert wird oder sich verändert. So in etwa war also die Alternative auf meine Frage, ob es nicht möglich sei, weniger zu bezahlen. Das bedeutet also, dass ich statt der gewünschten 34,90 € jetzt dann mit dem zehn Euro Aufschlag knappe 70 € bezahlen soll. So geht es natürlich nicht, wenn es im Ursprung um eine Kostenreduzierung gehen sollte und nicht um die Frage, was es noch für tolle Möglichkeiten beim Bezahlsender Sky geben könnte.

Das mag eventuell für den ein oder anderen interessant sein, aber man darf nicht vergessen: Verkäufer oder auch Beschäftigte in der Krankenpflege und im Wachdienst – Menschen also mit in Deutschland durchaus nicht unüblichen Arbeitszeiten – haben im Grunde nicht viel von diesem Angebot. Denn die Bundesliga läuft im Großteil am Samstagnachmittag oder am Sonntag, die Champions League Dienstag und Mittwoch und dann gibt es noch das Freitagsspiel und die zweite Bundesliga. Wer aber viel in der zweiten Wochenhälfte arbeiten muss oder natürlich auch sonntags Kunden bedienen oder Menschen zur Verfügung stehen muss, der hat hier das Nachsehen im All inclusive Fußballpaket.

READ
Global Gladiators ist ja besser als Dschungelcamp!

Hier müsste es eine Variante geben, die es dem Kunden per Einmalzahlung ermöglicht, das zu bezahlen was er auch sehen kann und nicht über eine pauschale Summe von knappen 60 € einfach vorauszusetzen, dass man dann eben Pech hat wenn man zu den Zeiten nicht zu Hause ist. Darum bedeutet das im Umkehrschluss, dass ich in Zukunft auf die Angebote des Bezahlsenders Sky nicht mehr zurückgreifen werde und der gekündigte Vertrag nun auch nicht mehr weiter verlängert wird. Da ich die anderen Sender im Angebot kaum nutze und das nur für Bundesliga und Champions League gebrauche, kann und muss ich nun ohne Sky leben lernen.

Des Weiteren muss man sagen dass gerade die Spiele der zweiten Bundesliga und auch einige Einzelspiele nicht wirklich so toll und so gut sind, wie es einem in der Werbung versprochen wird. Daran ist allerdings nicht der Sender an sich Schuld, aber in der Summe und der Abwägung des Für und Wider von Sky als gute Variante für Fußball-Übertragungen überwiegen im Augenblick die negativen Werte. Da ist das zwar toll für das Unternehmen Sky, wenn man noch Sportarten wie Beachvolleyball oder Formel Eins in das Paket steckt, jedoch ist das eher ein Fördern von der Randsportarten, die ich nicht mehr gewillt bin mit zu bezahlen.

Da ich also auf meine Bitte hin, die monatlichen Kosten zu senken, eine quasi Verdoppelung als besonderes Angebot erhalten habe, betrachte ich dieses Geschäftsmodell als für mich erledigt. Um die Bundesliga wird auch so ein großer Hype gemacht, als wenn es hier in jedem Spiel um Leben und Tod geht – dabei offenbart sich auf dem Rasen nicht immer die volle Blüte der Fußball Kunst. Es ist also auch die Gesamtqualität, die in den letzten Jahren zurückgegangen ist und sich nicht durch Golf oder die Formel E auffangen lässt.

(Visited 12 times, 1 visits today)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.