Di. Mrz 2nd, 2021

Eigentlich war vielen klar, dass es irgendwann eine Reaktion des ProSiebenSAT1-Konzerns geben wird auf die Quoten-Erfolge von RTL mit “Deutschland sucht den Superstar” oder auch “Das Supertalent” und daher ist es jetzt auch nur folgerichtig, dass PRO7 aus der Defensive tritt und nach dem Erfolg von “Unser Star für Oslo” mit einer neuen Casting-Show regelmäßig an den Start geht.

Dementsprechend treffen wir hier, wie die BILD berichtet, auf alte neue Bekannte mit Xavier Naidoo und der Sängerin Nena. Sie werden also künftig den Kampf gegen Dieter Bohlen annehmen und während der DSDS-Juror und seine Crew auch nach Äußerlichkeiten geht, kommt es bei dem neuen Format nur auf die Stimme an – ganz nach dem Show-Titel – denn die Jury sitzt hier, wie im amerikanischen Original, mit dem Rücken zur Bühne. Das spricht für eine neue Sicht der Dinge und könnte eine spannende Angelegenheit werden. Ob und wie sich eine weitere Casting-Show durchsetzen wird, bleibt allerdings abzuwarten!

Aber die ersten Sendungen Donnerstag auf ProSieben und Freitag auf SAT.1 waren auf jeden Fall schon sehr vielversprechend und wohltuend abgesetzt vom sonst üblichen Casting-Krawall, bei denen die Kandidaten samt ihren Schwächen vorgeführt werden. Dies alles ist hier nicht zu sehen und wer hässliche Sprüche oder Beleidigungen erwartet, wird bei diesem Format enttäuscht. Neben oben genannten Juroren wetteifern noch “The Boss Hoss” und Rea Garvey um die Gunst, den Künstler in höhere Ebenen führen zu dürfen und es herrscht eine herzliche Atmosphäre bei “Voice Of Germany”.

Und Verlierer sind oft nicht Kamera-unerfahrene Menschen, sondern augenzwinkernd die Jury im Falle einer zu langsamen Reaktion oder dem Abwerben des Konkurrenten, falls sich der KANDIDAT für den jeweils anderen entscheidet. Fazit: Hier entscheidet in erster Linie die Qualität und schon die Auswahl der Vorsänger zeigt Augenmaß, so dass es Spaß macht, eben nicht untalentierte Leute zu pushen, sondern unterhaltsame, positive Menschen mit Selbstbewusstsein! Typen eben und keine Freaks – auf beiden Seiten.

(Visited 7 times, 1 visits today)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.