Warum ich bei Sky gekündigt hatte

Vor einiger Zeit schrieb ich ja darüber, dass ich bei Sky gekündigt hatte. Auch um eine bessere Ausgangsbasis für Vertragsverhandlungen zu bekommen – aber auch aus anderen Gründen, die ich hier noch einmal nachlesbar schildern möchte:

Bei Sky, ehemals Premiere, war ich jetzt wirklich schon lange Kunde und nach einem etwas längeren, für meine Seite natürlich kostenpflichtigem Gespräch teilte ich Ihnen auch noch mündlich mit, dass ich meinen Vertrag kündige. Hintergrund war hier, dass der Decoder kaputt gegangen ist und auf Garantiewege umgetauscht werden sollte. Ich bat darum, mich sicherheitshalber anzurufen, dass ich zu Hause bin, wenn das Logistikunternehmen mein Altgerät mitnimmt und das Tauschgerät aushändigt. Nachdem das nicht geklappt hatte und ich nur eine Karte im Briefkasten vorfand mit einer 0900er-Nummer rief ich wieder bei Sky an mit der Bitte um Klärung, da ich keine solche Nummern anrufen kann bzw. auch nicht wollte, es war ja ein Garantiefall. Außerdem stand dort nicht, wo ich das innerhalb der nächsten 9 Tage abholen könnte und die Zeit/Lust fehlte mir auch.

So verkompliziert man eigentlich einfache Dinge. Hinzu kam, dass ich langfristig und aus der Vergangenheit heraus viel unterwegs war und für mich das Verhältnis Preis/Leistung nicht mehr stimmig war. In anderen Bundesländern benötigt man eine andere Sky-Karte und ich wusste aus Erfahrung, dass ein Kartentausch auch jedes Mal Zeit und Geld kostete für ein Fernsehprogramm, welches ich berufsbedingt auch nicht immer nutzen konnte. Optimal wäre hier eine Lösung, die so naheliegend wie einfach ist: Man bezahlt nur das, was man nutzt. Vielleicht lenken die Unternehmen auch mal ein und kommen weg von den ganzen Paketpreisen und dem Überangebot, was aus werberelevanten Gründen sicherlich immer schön anzuhören ist, aber in der Realität nicht genutzt wird.

READ  Ist Morgenmagazin Info oder Unterhaltung?

Update Anfang April 2011: Es war tatsächlich so, wie ich es geschrieben habe und durch die Kündigung bei Sky (Vorlage zum Ausfüllen auf Aboalarm.de) habe ich eine bessere Ausgangsposition und dadurch ein besseres Angebot bekommen. Anstandslos erhielt ich einen HD-Decoder gratis und habe es umstellen lassen auf Sky HD, kann nun ARD, ZDF und die Bundesliga in HD genießen – alles komplett also Champions League, DEL Eishockey, Bundesliga, DFB-Pokal, Golf, Europaliga und Beate Uhse-TV für nur 34,90€. Die Alternative LIGAtotal hat ja den Nachteil, die Champions League und andere Sportarten nicht im Programm zu haben.

(Visited 4 times, 1 visits today)