So. Feb 16th, 2020

FunTas World

Magazin aus Berlin @ Musik, Medien & Sport

Cowboys & Aliens auf Pro7

2 min read

Schon nach einer guten Viertelstunde knallt einem eine Mediamarkt-Werbung um die Ohren und man wird aus dem Prosieben-Film Cowboys & Aliens herausgerissen. Ansonsten aber ist der Kino-Hit mit Daniel Craig, Harrison Ford und Olivia Wilde durchaus anschaubar. Im Anfangsteil wird ein Cowboy mitten in sein Bewusstsein geschleudert, ohne dass er weiß wie er heißt oder wo er herkommt. Damit schafft man sich nicht nur Freunde, sondern schnell ergeben sich neue Feindschaften und die Story nimmt seinen Lauf.

Was sich vor der Werbung schon andeutete mit dem Angriff auf ein Feldlager, setzte sich danach in optisch eindrucksvoller Weise fort mit dem Beschuss des idyllischen Westerndorfes, in dem der gesuchte Unbekannte im Gefängnis saß. Erst hier wird ihm klar, welche Kraft und Energie in diesem Metallteil steckt, welches nach seinem Aufwachen an seinem Handgelenk war. Allmählich werden die Umstände ersichtlicher und es gibt einen Zusammenhang zwischen den Aliens und ihm.

Nach und nach erf√§hrt man immer mehr √ľber die handelnden Personen und die Symbiosen zwischen klassischer Sciene Fiction und Western-Film sind sehr gelungen. Die Effekte wirken umso st√§rker, weil die Genres Cowboy-Film und Aliens so gegens√§tzlich sind. Jake Lonergan hat immer wieder mit seiner Vergangenheit zu k√§mpfen, auch nachdem er durch einen Fahndungsplakat seinen Namen erfahren hat. Durch die Geschichte wird der Spannungsbogen immer weiter aufrecht erhalten und der Film verliert nie an Fahrt.

(Visited 3 times, 1 visits today)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kommentare werden durch WP-SpamShield Anti-Spam gesch√ľtzt

Copyright © All rights reserved. | Newsphere by AF themes.