Fr. Sep 17th, 2021

Man sollte immer etwas vorsichtig sein, wenn der erste Teil ein großer Kino-Erfolg war und dann der zweite Teil folgt. Oft ist es dann so, dass man unbedingt an den ersten Teil anknüpfen will und unter Druck auch der Erwartungen wird der Film nicht wie gewünscht.

In etwa so ging es mir im zweiten Teil von Crocodile Dundee mit Paul Hogan und Linda Kozlowski, der diesmal in der Stadt New York beginnt und im Dschungel endet. Mick braucht eine Aufgabe in der Großstadt und verstrickt sich dabei in eine Drogengeschichte, in die auch seine Geliebte Sue hinein gerät. In der Folge werden sie gejagt und werden später selbst zum Jäger der Schurken. Das führt sie wieder zurück in den australischen Dschungel, wo Crocodile Dundee seine Ortskenntnis, seine Kontakte und sein Wissen im Einklang mit der Natur zum Vorteil wird und sie gemeinsam die Bande bekämpfen.

Spielte der erste Teil noch gekonnt mit den Gegensätzen einer modernen Großstadt zum wilden Dschungel und war dort der Film eher lustig angelegt, ist der zweite Teil von Crocodile Dundee schon fast ein normaler Abenteuerfilm. Im Großen und Ganzen hatte er aber dann doch rückblickend ganz gut unterhalten, die Werbung von Kabel eins kam manchmal etwas plötzlich genau mitten im Film ohne Übergänge, daher war das jetzt auf keinen Fall verlorene Zeit für den Film und den zweiten Teil von Crocodile Dundee. Auch hier zeichnet sich wieder Paul Hogan für das Drehbuch verantwortlich und der Film passte auch gut in die Machart der damaligen Zeit. Mit Werbung dauerte die Aufnahme 2 Stunden 25 Minuten. 

(Visited 7 times, 1 visits today)
READ
DON'T BREATHE auf Sky Hits

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.