Mo. Apr 19th, 2021

Als Blockbuster gestartet, aber wohl für mein Verständnis als zu normaler Thriller gelandet. Der Film District 9 handelt von Außerirdischen, die geflüchtet sind und dann in der Folge in diesem Distrikt untergebracht werden. Gesellschaftskritisch könnte man anmerken, dass der Film unter Umständen auf Parallelen zu anderen Flüchtlingen aufmerksam machen will, um eine Unterbringung mit zu viel Personen mahnend zu vermeiden. Denn schnell kommt es zwischen den Außerirdischen zu Streit und Kämpfen, sowohl zwischen den Außerirdischen als auch zwischen diesen und den Menschen.

Die eigentlich hoheitliche Aufgabe der Bewachung wird nach vielen Jahren an eine private Firma namens Multi National United MNU übergeben und das Unheil nimmt seinen Lauf. Ich möchte an dieser Stelle mal auf Quellen hinweisen, die sich mit diesem Film umfangreicher auseinandergesetzt haben als ich – denn persönlich hat mich der Film District neun nicht wirklich angefasst oder emotional berührt. Hier also zum Beispiel der Wikipedia-Beitrag zu dem Film oder, was ich gerne auch parallel immer noch durchlese sind dann Kritiken von Film-Seiten wie moviepilot oder filmstarts – hier bekommt man recht schnell einen guten Überblick, ob der Film lohnenswert ist zum gucken oder auch andere Fakten wie Schauspieler und Meinungen anderer User.

Ansonsten bleibt der Film wie gesagt unter meinen Erwartungen und manchmal passiert es mir dann, dass die Aufmerksamkeit mit der Zeit nachlässt und mein Bedürfnis, mir irgendetwas Verpasstes noch einmal anzuschauen in einem sehr begrenzten Umfang vorhanden ist. Will sagen: es kann einem nicht jeder Film gefallen und selbst Kassenschlager aus längst vergangenen Zeiten müssen im Jahr 2015 oder später nicht zwingend automatisch noch im aktuellen Jahr Spitzenklasse sein, sodass man für sich auch gerne mal einen Film gedanklich abhaken kann. Die Filme entwickeln sich weiter, man vergleicht mit zunehmender Menge an bereits konsumierten Filmen und kommt dann unter Umständen zu dem Schluss, dass andere Filme weitaus besser waren. So gibt es durchaus Zuschauer, denen der ProSieben-Film District 9 gefallen haben könnte – ist akzeptiert und für mich bleibt meine eigene Meinung. Diesen Film werde ich mir sicherlich nicht noch ein zweites Mal anschauen.

(Visited 8 times, 1 visits today)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.