Di. Mrz 2nd, 2021

Unverhofft kommt oft – das gilt in diesem Fall sowohl für den Film King Ralph als auch für die Rolle von John Goodman, der hier plötzlich und unerwartet als Amerikaner wie er im Buche steht mit all seinen Vorurteilen bzw. schlechten Eigenschaften, die Erbfolge als König antritt.

Diese liebevolle Komödie von 1991 spielt gekonnt mit den Vorurteilen sowie den Rollen der ihnen zu getragenen Personen. Der Ami an sich wird dabei als relativ ungehobelt Person dargestellt und hervorragend gespielt, auch Peter O´Toole als Willingham macht eine gute Figur. Zusammen wird daraus ein schöner Film, der sich gut anschauen lässt und auch sehr kurzweilig in seiner Handlung ist. Ralph fühlt sich natürlich in seiner Rolle als neuer Thronfolger sichtlich unwohl und tappert wie ein unbeholfener Bär von einem Fettnäpfchen ins nächste. Dabei steht er zwischen den beiden Frauen – auf der einen Seite die ihm zugeteilte Prinzessin Anna, die er heiraten soll und auf der andern Seite die sehr sympathische Miranda, gespielt von Camille Coduri.

Am Ende setzt sich doch das Herz und der Verstand durch, was dieser Komödie eine schöne Abrundung verschafft, der Ausflug für Ralf ist somit beendet und der Weg ist frei für die Liebe. Zusammenfassend kann man sagen, dass King Ralph handwerklich gut gemachtes Kino ist, bei dem von vorne bis hinten Story und Schauspieler eine Einheit bilden.

(Visited 11 times, 1 visits today)
READ
Sci-Fi-Film Darkest Hour auf Pro7

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.