Di. Jan 28th, 2020

FunTas World

Magazin aus Berlin @ Musik, Medien & Sport

The Fast and the Furious: Tokyo Drift auf VOX

2 min read

Ja was soll ich sagen – auch dieser Film aus der schon bekannten Reihe erf├╝llt voll und ganz die Erwartungen, die man an einen Film hat, der sich quasi ausschlie├člich mit illegalen Autorennen besch├Ąftigt. Hei├če ├ľfen, schnelle Autos mit starken Typen und eine bunte Mischung aus r├Âhrenden Motoren und japanischer Lebenslust. Besonders die Autos stehen nat├╝rlich im Vordergrund und hier sind einige wirklich abgefahrene Kisten auf der Piste, sodass das Zuschauen bei The Fast and the Furious: Tokyo Drift auf VOX wirklich Spa├č gemacht hat – die Werbung hielt sich sogar auch dezent im Hintergrund und viel kaum auf. Ich glaube die erste Werbung war erst nach 35 Minuten oder so und wurde dann schnell vorgespiegelt weiter geht’s dann im Film bei dem der Sch├╝ler nach einem schweren Unfall nach Tokio geschickt wird, aber auch dort relativ fix Zugang zum Autotuning und dem entsprechenden Klientel dort finden konnte.


Nat├╝rlich gibt es hier auch einen K├Ânig seiner Disziplin und so m├Âchte Sean den dort wohl der legend├Ąren Drift King auf der Strecke schlagen, das ist so in etwa die einfach gehaltene Handlung und ehrlich gesagt: Mehr braucht es auch nicht f├╝r diesen Film, den die Action spricht hier f├╝r sich. The Fast and the Furious: Tokyo Drift auf VOX ist ein schneller Film, in dem praktisch keine Langeweile aufkommt und so unterh├Ąlt der recht ordentlich. Lukas Black spielt die Hauptrolle in diesem Action-Triller aus dem Jahr 2006. Aber nun hat er auch 2015 den Weg in mein Wohnzimmer gefunden und ich kann den Film auf jeden Fall weiter empfehlen.

(Visited 11 times, 1 visits today)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht ver├Âffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kommentare werden durch WP-SpamShield Anti-Spam gesch├╝tzt

Copyright © All rights reserved. | Newsphere by AF themes.