Fr. Feb 21st, 2020

FunTas World

Magazin aus Berlin @ Musik, Medien & Sport

Händler bittet Kunden zur Kasse

1 min read

Eine sinnvolle Idee hatte jetzt ein Einzelhändler aus Braunschweig, der endlich einmal Mut und Selbstbewusstsein gezeigt hat. Er führte nämlich eine schon längst überfällige Beratungsgebühr ein.

Was haben sich manche Händler schon geärgert, wie sie da ihre Zeit investiert haben, um König Kunde dann im Internet bestellend wieder ziehen zu lassen. Aber das ist bei ihm nun vorbei und ich habe dafür Verständnis. Als Kunde, aber auch als Mensch.

Denn lange genug wurde die Dienstleistung, in der Personen anderen Personen ihr Know-how, ihre Erfahrungen und ihr Wissen kostenlos zur Verfügung stellen, einfach so zur Kenntnis genommen und Trinkgeld gab es auch keines – im Gegenteil: An der Kasse wird noch einmal probiert, den Preis zu drücken!

Ich würde auch dafür bezahlen, wenn man sich sitzend, etwas abgegrenzt von der Laufkundschaft für eine halbe Stunde beraten lässt und das gilt nicht nur für den technischen Bereich. Auch bei Fashion oder sogar bei Lebensmiteln sind solche Zusatzleistungen neben den Standard-Antworten zu notwendigen Fragen denkbar. Und im Normalfall sollte darüber die Kundschaft dankbar sein…

Quelle: “Beratungsdiebstahl” – ein Elektrohändler bittet Kunden zur Kasse – Politik – Berliner Morgenpost

(Visited 8 times, 1 visits today)
Copyright © All rights reserved. | Newsphere by AF themes.