Ein Urlaub an der Küste ist gesund

Spätestens wenn es in Deutschland wieder kalt und grau wird, fängt entweder die Zeit der Planungen für den nächsten Urlaub im Frühling/Sommer an oder man macht sich sogar auf den Weg, um dem Winter zu entfliehen. Je nach Geldbeutel variiert dann die Entfernung und das Verkehrsmittel.

Die beliebtesten Urlaubsziele Richtung Süden sind immer noch Spanien, Italien oder Griechenland – andere europäische Länder holen aber auf und sehen sich gut gerüstet auch der Konkurrenz aus weiter entfernten Kontinenten. Aber auch der Urlaub im Heimatland Deutschland bleibt attraktiv und es gibt genügend Ziele zwischen West und Ost sowie Süd und Nord, deren Anreise sich lohnt und wo man auch gut und gerne einige Tage verweilen kann incl. Abenden mit Sonnenuntergang.

Neben dem schönen Harz oder dem Sauerland gibt es auch im schwäbischen Ländle und in Bayern wunderschöne Fleckchen Erde, aber die Nord- und Ostsee ist auch nicht zu verachten und bietet neben tollen Gelegenheiten zu Spaziergängen am Meeresufer eben auch den Aufenthalt im Wasser bei entsprechenden Temperaturen oder auf dem Wasser. So sieht man bei steigenden Temperaturen immer mehr Schiffe, Segelboote und Surfer. Gerade bei den Windsurfern sieht es ja teilweise sehr spektakulär aus, wenn die Boards auf den Wellen hüpfen oder die wilden Damen und Herren in ihren Neoprenanzügen eine lange Strecke wie an der Schnur gezogen surfen. Was da auch so an Material zusammenkommt, ist schon Wahnsinn. Dazu gehört das Brett an sich, das Segel, Schutzbekleidung gegen Kälte und Nässe sowie zahlreiches Zubehör wie die Windfolie oder die Wind Foils, die wahlweise aus Carbon oder Aluminium bestehen. Vor dem Ausritt auf die wogenden Wellen muss man aber auch sichergehen, dass eine gewisse körperliche Fitness vorhanden ist, um sich dem Wind entgegenzustellen.

Aber auch, wer nur die gute Luft an der See einatmet, tut schon sehr viel für die eigene Gesundheit und vor allem die Atemwege. Dieses sehr spezielle Reizklima durch den Wind in Verbindung mit dem in der Luft und dem Meereswasser enthaltenen Salz und der Luftfeuchtigkeit wird sogar für Menschen mit Lungenproblemen in einer Kur verordnet und zurecht fühlen sich Menschen, die an Asthma, chronischer Bronchitis oder einer Nasennebenhöhlenentzündung leiden, nach einem Aufenthalt an der Nordsee wesentlich besser.

Egal also, ob man mit dem Fahrrad auf dem Deich fährt, auf einem Steg sitzt und angelt oder mit dem Surfbrett über die Wellen reitet – die gesamte Atmosphäre an der Küste ist gesund und steigert das Wohlbefinden. Außerdem kann es auch ungemein beruhigen, die Schiffe am Horizont tagsüber oder die untergehende Sonne bei einem Spaziergang durch den Sandstrand zu beobachten.

(Visited 17 times, 1 visits today)