Google +1 Button Einladung und Nutzen - FunTas World
Sa. Mai 30th, 2020

FunTas World

Magazin aus Berlin @ Musik, Medien & Sport

Google +1 Button Einladung und Nutzen

2 min read

Google Plus ist ja seit dem 1. Juli 2011 komplett neu aufgestellt und will damit eine Alternative zu Facebook anbieten. Die dringende Frage: Wie bekommt man nun einfach eine Einladung? Wie die Zeitschrift PC Games Hardware online berichtet, gibt es hier keinerlei Tipps und Tricks eingeladen zu werden. Liest man diese Meldung, stehen dort eine wichtige Informationen hierzu und weitere Hinweise und ein Link, der dauerhaft eingerichtet wird mit immer aktuellen News, Tests und Kritiken. Wer aufmerksam meinem genannten Link folgt, erhöht die Chancen ebenfalls auf eine Einladung. Google contra Facebook: Das Duell der Giganten

Auf einmal war er da und schon muss man sich schnell mit dem neuen Werkzeug vertraut machen. Wie baut man den Button wo ein? Welche Auswirkungen hat er? Für die Homepage oder für den Blog – was ist besser? Ohne HTML-Kenntnisse sollte er sich in jedem Falle einbauen lassen, natürlich abhängig, welchen Zweck er erfüllen soll. Ich bin ja auch immer bestrebt, meinen Blog für Suchmaschinen zu optimieren – mein Hauptseite arbeitet nur im Hintergrund, an erster Stelle steht mein Blog, daher hier mein größeres Interesse. Kurz und bündig wird bei crazytoast erklärt, welche Dinge zu beachten sind. Dort steht auch der Link zum Generator, vom wo man den Code herauskopieren kann und außerdem hilft noch ein Video 1:08 min lang.

Also nicht wundern, wenn demnächst in meinem Blog dieser Button zu finden ist (ebenso auf meiner Website) – erst, nachdem ich die ausführliche deutsche Anleitung für den Einbau des Google-Buttons gelesen habe – wenn es sie schon so toll zur Verfügung gestellt wird. Siehe auch: Empfehlungen im richtigen Augenblick. Das soll es aber gewesen sein mit den wichtigsten Informationen. Nein, halt: Ein wichtiges Thema sollte noch angesprochen werden. Gemeint sind die Auswirkungen auf die Suchmaschinenoptimierung, die bei zweidoteins noch einmal sehr gut erklärt werden. Danke!

Weiterhin meldet die Plattform pcgames.de, dass Google den Gesichtserkennungsexperten PittPatt gekauft hat! Welche Auswirkungen und Folgen das haben wird, steht in dem verlinkten Artikel. Damit verstärkt Google seine Bemühungen, irgendwann auf Augenhöhe mit Facebook zu sein, was die Technik angeht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © All rights reserved. | Newsphere by AF themes.