Fr. Jan 17th, 2020

FunTas World

Magazin aus Berlin @ Musik, Medien & Sport

Was man verdient man mit Vermietung von WC┬┤s?

2 min read

Die BILD war mal wieder journalistisch unterwegs und bietet Antworten auf die Frage, was man wohl so mit den Miet-WC┬┤s verdienen kann. Da dies eine ganze Menge ist, stellt man sich die Frage, warum insgesamt auf Veranstaltungen immer noch gef├╝hlt lange Schlangen insbesondere vor den Toiletten der Damen stehen?

Scheinbar ist der Verdienst immer noch nicht hoch genug oder es fehlt die Lust, sich neben der Verk├Âstigung f├╝r die G├Ąste auch um das Gegenteil zu k├╝mmern. Mir ist es immer noch unbegreiflich, warum man mit einer Verknappung des Angebotes arbeiten muss und warum es nicht l├Ąngst ein vielf├Ąltigeres Angebot gibt?

Zum Beispiel k├Ânnte es eine Abstufung geben in der Form, dass die Low-Budget-Variante bei den M├Ąnnern eine Pinkelrinne bzw. spartanische M├Âglichkeiten beim Sitzen bietet (also so wie jetzt viele Toiletten eh schon sind). Die “Mittelklasse”-Schiene hat dann wieder getrennte Pinkelbecken, eine regelm├Ą├čige Reinigung und immer vorhandene Papiert├╝cher.

Und wer f├╝r ein Bier auf dem Festival oder Stra├čenfest 4,00 Euro bezahlt, der w├╝rde doch vielleicht auch die H├Ąlfte bezahlen f├╝r ein WC mit beheizter Toilettenbrille mit automatischer Selbstdesinfizierung, warmem Wasser mit Seife ohne Anstehen? Die Gesch├Ąftst├╝chtigkeit l├Ąsst da noch sehr zu w├╝nschen ├╝brig oder es sind andere Gr├╝nde, warum solche Ideen nicht umgesetzt werden.

Zu w├╝nschen w├Ąre es jedenfalls sowohl der zahlenden Kundschaft f├╝r die Notdurft als auch Firmen, die noch etwas mehr bieten und somit auch gerne verdienen d├╝rfen.

Quelle: Zum Beispiel bei ÔÇ×Rock am RingÔÇť – Krass, was man mit Miet-Klos verdienen kann – Wirtschaft – Bild.de

(Visited 23 times, 1 visits today)
Copyright © All rights reserved. | Newsphere by AF themes.