Mo. Jul 22nd, 2019

FunTas World

Magazin aus Berlin @ Musik, Medien & Sport

Ralf Zacherl kocht – für FunTa

4 min read

Ralf Zacherl November 2011

Ja das hat doch mal Spaß gemacht. Im Rahmen der Geburtstagsfeierlichkeiten der Spandauer Karstadt-Filiale in der Altstadt (45 Jahre) lud der allseits bekannte und beliebte Promi-Koch Ralf Zacherl mit Unterstützung der Firma Silit zum fröhlichen Kochen. Die Firma Silit gibt es seit Jahrzehnten und mit ihr verbindet man immer Qualität, egal ob es um Töpfe, Pfannen oder allgemein eben Küchenzubehör geht.

Ralf Zacherl in der Kookeria

Am Donnerstag, den 04. November 2010 präsentierte Ralf uns: Tafelspitz aus dem Schnellkochtopf mit Süßkartoffelstampf und Kräutersoße. Draußen war es herbstlich, alles grau und dunkel, selbst an diesem frühen Nachmittag. Was liegt da näher, als sich bekochen zu lassen im warmen Warenhaus in der Karstadt-Abteilung, für die ich ja selbst schon viel gearbeitet habe.  Weitere Zacherl-Rezepte gibt es hier.

Ralf Zacherl schneidet Kalbstafelspitz

Die erste Frage von Ralf war natürlich “habt ihr alle Hunger”, was mit einem kräftigen “Ja” beantwortet wurde. Dann ging es los, er erklärte uns die einzelnen Geräte und Töpfe, mit denen er täglich arbeitet. Die Zutaten lagen auch schon bereit, aber als erstes muss natürlich das Fleisch nach dem Schneiden in den Topf, um dann parallel an den Beilagen zu arbeiten. Unter anderem benötigt man für dieses Rezept Zwiebel, Möhre, Sellerie und Lauch. Immer griffbereit Gewürze wie Lorbeerblatt, Nelke, Wachholderbeeren, Thymian, Pfeffer- und Piment-Körner. Fehlen dürfen hier auch nicht die Süßkartoffeln, gemischte Kräuter und – ganz klar immer zur Hand Butter, Milch, Schmand, Zitrone und Wasser……

RalfZacherlKoch

Zwischendurch fragte Ralf immer wieder nach, ob es Fragen gäbe und so kam es auch zu teils lustigen Dialogen und Hinweisen, was das ganze noch unterhaltsamer machte, als es eh schon war. Zum Beispiel, dass man auf das normale Kochsalz komplett verzichten solle und nur noch mit dem eigentlichen Ursprungsprodukt Meersalz kochen soll, weil es einfach viel gesünder ist wegen der enthaltenen Zusatzmineralien wie Kalium, Magnesium und Mangan. Ausgewogene Ernährung nannte Zacherl das “A und O”, während er Kräuter schnippelte, nach dem Fleisch im Schnellkochtopf sah oder sich gerade wieder über das viel zu heiße Wasser aus dem Wasserhahn ärgerte. Mittendrin rief seine Frau an, vielleicht wollte sie Bescheid geben, dass das Essen fertig ist – man weiß es nicht. Aber weiter im Programm, der Tafelspitz ist fertig, wenn er leicht von der Fleischgabel rutscht.

Ralf Zacherl hört zu

Aufmerksam hört Ralf zu, wenn einer der Zuschauer eine Bemerkung macht oder es eine Frage gibt. “Das ist ja auch der Grund, “ so Zacherl “warum ich gerne vor Publikum koche, so kann man viel besser im Dialog auf Fragen eingehen oder etwas nochmal zeigen”. Interessant auch, wie er von den unterschiedlichen Geschmäckern sprach: “Neben den bekannten Richtungen süß, sauer, bitter und salzig gibt es noch eine fünfte, weniger bekannte. Umami”. Habe ich bis dato noch NIE gehört. Laut lebensmittelwissen.de: Umami ist die Bezeichnung für einen Geschmackseindruck, der vor allem durch die Aminosäure Glutaminsäure vermittelt wird und wörtlich übersetzt so viel wie Schmackhaftigkeit oder Köstlichkeit bedeutet. Einer rief noch “Scharf!” als Vorschlag für eine Geschmacksrichtung, woraufhin Ralf konterte “Scharf, das ist ein Zustand, kein Geschmack”. Gelächter, weil man es wohl von außen wie innen sehen kann.

Ralf Zacherl Endspurt

Darum kann man das Kochen auch nicht streng vorgeben mit den Mengen, die Rezepte seien immer nur eine Art Einkaufsliste und jeder hat ja –wie man auch so oft und schön sagt- einen anderen Geschmack, Geschmäcker sind eben verschieden. Wäre ja auch schlimm, wenn wir alle gleich herumlaufen, das gleiche essen und das gleiche denken würden. 😉 Die letzten Gewürze sind beigegeben, mit scharfem Messer die letzten Kräuterreste gehackt und zur Sauce gegeben. Nach einer kurzweiligen Stunde ist die Koch-Session auch schon wieder beendet und es wurde serviert, jeder bekam etwas ab, um zu kosten. Was soll ich sagen – es war ein Traum, das war aber sowas von lecker und ein Genuss für jeden Gaumen. Da bekommt man wirklich Lust, wieder mehr selber zu Kochen – was ich hiermit hoch und heilig verspreche……

Wie geht es weiter mit Ralf Zacherl ? Samstag kocht er noch in einer Karstadt-Filiale in Bremen und am 21. November 2010 trat er in der “Promi Kocharena” bei VOX gegen andere Prominente an, wie zum Beispiel Moderatorin Nadine Krüger, Sänger Fady Maalouf, Autor und Moderator Dieter Moor, Moderatorin Verena Kerth und Sänger Mickie Krause bei VOX ab 20 Uhr 15. Ich kann also jedem sowohl die Unterhaltung mit Ralf, als auch sein Essen sehr empfehlen. Ich beende meinen Beitrag mit seinem Lebensmotto als Koch:

„Der Topf ist rund, damit das Kochen die Richtung ändern kann“

bye, FunTa

(Visited 22 times, 1 visits today)

Users who found this page were searching for:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere

Kommentare werden durch WP-SpamShield Anti-Spam geschützt

Copyright © All rights reserved. | Newsphere by AF themes.