Nach der Arbeit gestern konnte ich mal ein bisschen experimentieren mit meiner neuen #glaskugel ? die hat mir zwar nicht meine Zukunft vorhergesagt, aber ein schönes Foto ermöglicht. . . #fotokunst #fotokugel #fotokugelfotografie #fotokugelpictures #lensballphotography #lensball #lensballphoto #spandau #havel #wasserstadtbrücke #wetter #wolken

View on Instagram https://instagr.am/p/CLy-aRjpLdo/

Lieber ein bisschen Laufen als garnicht!

Heute nur mal eine kleine Runde Joggen ?‍♂️ aber lieber ein bisschen als gar nicht. Mit Veryfitpro starte ich in den “Sport am Montag” für etwas Herzkreislauf-Training vor der Arbeit ? Laufen ist auf jeden Fall gesund und sollte konsequent getan werden. Für den Körper gibt es praktisch keine Nachteile, wenn man es eben langsam angeht. Es soll ja kein Wettkampf sein und auch kein Krampf, selbst kleine Pausen erlaube ich mir, die dann gefüllt sind mit Bewegungsübungen oder bewusster Atmungt. Das entspannt und setzt Kräfte frei, die für den Tag benötigt werden.

Ich fühle mich auch nach ein paar Kilometern Laufen oder auch einfach bewusster Bewegung an der frischen Luft deutlich wohler, als es ein Fitness-Studio oder die Übungen zu Hause möglich gemacht hätten. Dazu darf ich ja mit dem Fahrrad zur Arbeit fahren und habe daher noch zusätzlich Bewegung mehr. Nach dem Laufen werte ich mit der Fitness-App von Veryfitpro die Daten aus und freue mich über den Erfolg.

View on Instagram https://instagr.am/p/CFrL8IoJ8m3/

Nicht nachdenken und einfach loslaufen!

Einfach mal mit dem Joggen beginnen und schauen, was passiert. Nicht soviel nachdenken, wie das Wetter ist oder ob es vielleicht ein paar Tropfen regnen könnte. Das habe ich mir gleich zu Beginn meiner Jogging-Phase geschworen: Einfach loslaufen!

Natürlich sollte man generell auf Signale des Körpers hören, wenn es zwickt in der Wade oder man Schmerzen am Knöchel hat, sollte man eine Pause einlegen und sich lieber im Internet über Belastungssteuerung informieren. Aber zum Beispiel das Wetter sollte kein Indikator dafür sein, ob man die Joggingschuhe schnürt oder nicht. Daher hat es sich bei mir auch angeboten, im Herbst mit dem Laufen zu beginnen. Zu dieser Zeit ist das Wetter perfekt mit milden bzw. schon leicht kühlen Temperaturen am Vormittag, zuletzt war ich bei 4 Grad draußen.

Ein anderes mal war es wärmer, aber ich spürte keinen Drang und wollte eigentlich wirklich nicht raus. Dann habe ich aber meinen Schweinehund überwunden damit, dass ich mir einfach keinen Druck gemacht habe und zu mir selbst gesagt habe, dass ich im Notfall auch Gehen kann. Hauptsache man ist an der frischen Luft und zwischendurch lassen sich auch wunderbar Übungen einbauen zum Dehnen. Es gibt Geländer oder Zäune, an denen man sich festhalten kann und an denen man Liegestütze machen kann.

Es bleibt also am Ende des Tages immer eine Frage der Einstellung, ob man mit seinem Körper und für die eigene Gesundheit etwas unternehmen möchte oder ob man wie zuvor alles so weitermachen möchte! Darum: Nicht nachdenken, Kopf ausschalten und sich von den Füßen treiben lassen. Dann habe auch ich schon einen “Flow” erlebt und man läuft wie von selbst etwas länger als geplant. Auf geht´s also!

View on Instagram https://instagr.am/p/CFeWLIQJmhy/

Trotz Corona: Raus an die Luft zu Fuß oder mit Rad

Am Montag war ich eine Runde Joggen und abends noch ein bisschen mit dem Rad unterwegs. Diese herrlichen Tage im September 2020 kann man einfach nur genießen ?Ich lasse mir von einem Virus nicht die Bewegung verbieten und auch wenn nochmal eion Lockdown kommt, wird mich niemand anhalten und sagen, dass ich keinen Sport draußen machen darf. Es ist das gesündeste, was man tun kann und es hilft auch, den Kopf frei zu bekommen und auf andere Gedanken das Gehirn zu steuern. Damit sage ich nicht, dass Corona aus den Köpfen soll, aber es darf nicht das Leben bestimmen. Der September im Jahr 2020 hatte wirklich wunderschöne Spätsommertage zu bieten und ich hätte mich im Nachhinein geärgert, wenn ich das nicht ausgenutzt hätte.

Ich freue mich aber auch im November oder Dezember mal auf trübe Tage, an denen ich mich zu Hause um andere Dinge kümmern kann. Frische klare Luft einzuatmen in Verbindung mit Sonnenstrahen, die auf das Gesicht treffen ist aber einfach gut für die Seele und kostet zudem nichts. Darum habe ich auch in diesen Tagen oft noch eine Zusatzrunde mit dem Fahrrad nach der Arbeit gedreht, wenn ich Frühschicht hatte oder ich bin statt mit dem Rad zu einem Ziel in strammen Tempo gelaufen. Darüber freut sich nicht nur mein Kreislauf und ärgert meinen Schweinehund, sondern es ändert auch die Perspektive auf Dinge, die man am Wegesrand wahrnimmt. Das ist das, was vielen Menschen fehlt, wenn sie wie im Rausch der Geschwindigkeit an kleinen Dingen des Lebens vorbeirasen. Diesen Luxus der Entschleunigung gönne ich mir mal.

View on Instagram https://instagr.am/p/CFaky19JYW9/

Fotomodel im leeren Becken * Altes Stadtbad

Im Sommer zieht es einen manchmal ins Schwimmbad, auch wenn es ohne Wasser ist ? es war ein super Fotoshooting in einer top Fotolocation Dank einer gut organisierten Veranstaltung in Leipzig ✔️ und mit dem Fotomodel zu arbeiten, war wirklich extrem angenehm und der Spaß kam trotz der Konzentration auf das Wesentliche nicht zu kurz. ?  Im Alten Stadtbad Leipzig stand mir ein Model zur Verfügung, bzw. diverse Photomodels bei diesem Shootingday. Jeder Fotograf konnte bei diesem Shooting in Ruhe arbeiten, schließlich bereitet man sich auf so ein Shootingevent auch vor und man hat in Verbindung mit dem alten Stadtbad in Leipzig als Lostplace bestimmte Vorstellungen. Die Kombination für meine Serie #modelinlostplace hat hier perfekt funktioniert, Danke für das gute Modelwork und hier konnte ich auch etwas üben im Bereich Peoplefotografie

Fotomodel im leeren Becken * Altes Stadtbad in Leipzig

Fit Girl mit dem Tau nach dem Workout

Wenn es draußen etwas schattig wird, macht man halt drinnen mit etwas Fitness weiter ? Kraft kann man immer tanken für die nächsten Aufgaben ? . . Mit Menpower oder natürlich auch Girlpower, wie bei diesem Fotomodel. Das Studiofoto entstand bei einem weiteren Fotoshooting, an dem ich teilnehmen durfte. Das Thema könnte durchaus  Frauenpower sein, die Lady mit dem Tau oder dem Seil an der Mauer mit den schwarzen Haaren macht auf jeden Fall eine gute Figur und könnte auch direkt nach einer intensiven  Workoutsession entstanden sein.

Fotomodel mit Shisha auf dem Thron

Die ersten ModelFotos mit der neuen Canon EOS 77 D und dann auch gleich im Fotostudio ? das war ein intensiver Tag mit aber guten Ergebnissen ? Vielen Dank . .  Die Fotolocation war wie gesagt ein Studio, hier konnte man aber ganz hervorragend mit dem Fotomodel arbeiten bzw konnten sich die Fotomodels auch mal etwas zurückziehen aufgrund der Gesamtgröße. Unten das Foto fand in einem extra Raum mit einem Thron statt, so dass sich das Model wie eine Königin fühlen durfte. Schön sind dann immer auch einige Accessoires, die man einbauen kann, wie hier in diesem Beispiel die Wasserpfeife. Schnell war das Thema also “Shisha” oder “Shishagirl” und dazu der Totenkopf am Stuhel und die blacksquad-Hosen rundeten das Bild noch einmal ab.

View on Instagram https://instagr.am/p/CCewerJJGg7/

Powerfrau Fernanda Brandao macht beim Movejam eine gute Figur!

Vor zwei Jahren war der Movejam 2018 noch live in Berlin zu bestaunen, in diesem Jahr findet er nur online statt. Der erste Teil ist vorbei und auf Fitbook zu sehen, Fernanda macht auf allen Bühnen eine gute Figur ??? der zweite Teil startet Samstag, den 11. Juli 2020 Auch hier wird wieder Fernanda Brandao als Powerfrau mit einer Workoutsession für ordentlich Bewegung sorgen. Workout sind sowohl vor oder auch nach der Arbeit wichtig, um sich auszupowern und den Kreislauf in Schwung zu halten. Die wenigstens arbeiten an ihrer Fitness und da hilft natürlich so ein Sportgirl wie Fernanda Brandao mit ihrem Movejam -unterstützt von Fitbook- für eine bessere Motivation und Kondition.