Jetzt beginnt die Fußball-WM 2018 endlich!

Vier lange Jahre mussten die Fußballfans und die selbst ernannten Experten der Fußball-Weltmeisterschaft 2018 auf den Anstoß in Russland warten, bevor es nun mit dem fulminanten 5:0-Heimsieg vor eigenem Publikum gegen Saudi-Arabien am Donnerstag begann. Auch medial ist dieses große Sportereignis in Putins Reich wieder einmal die Chance, im Fernsehen für große Einschaltquoten zu sorgen bei ARD und ZDF – auch online freuen sich zahlreiche Portale und vermutlich auch Wettanbieter über dieses am 14. Juni 2018 begonnene Event. Denn in dieser frühsommerlichen Phase sind ansonsten alle größeren Ligen beendet, auch in anderen Sportarten man längst Zielgerade eingebogen.

Deutschland startet am Sonntag gegen Mexiko

Für den amtierenden Weltmeister startet die Weltmeisterschaft 2018 in Russland erst am Sonntag um 17 Uhr mit dem Spiel gegen Mexiko, schon diese Partie könnte als Gradmesser für die wirkliche Form von Manuel Neuer, Mats Hummels, Ilkay Gündogan oder auch Mario Gomez gelten und dem Bundestrainer Joachim Löw weitere Hinweise für die Aufstellung gegen Schweden am 23. Juni 2018 oder für das dritte Gruppenspiel gegen Südkorea geben. Gerade um oben erwähnte Spieler gab es zuletzt ja einige Diskussionen. Bei dem Bayern-Torwart ist die Form nach einer Saison praktisch ohne Spiele in der Bundesliga immer noch nicht klar – ob das Zusammenspiel hinter seiner Abwehr funktioniert, wird erst die Praxis zeigen. Gesundheitlich scheint jedenfalls alles in Ordnung bei ihm, in der Abwehr hat der ehemalige Nationalspieler Jürgen Kohler in der „Berliner Zeitung“ starke Bedenken über das Defensivverhalten von Mats Hummels im Zusammenspiel mit seinen Kollegen.

Wie gut oder schlecht das Verhalten von Ilkay Gündogan für das Innenleben einer deutschen Nationalmannschaft war bzw. wie sich dies auch medial noch auswirkt, wird man auch erst auf dem Platz sehen und die beste Antwort wäre eine starke Leistung des Protagonisten. Auf jeden Fall gab es hier einige negative Vibrationen im Vorfeld, die nicht wirklich eine professionelle Vorbereitung gewährleisten konnte. Umso schöner also, dass jetzt auch für „die Mannschaft“ das Unternehmen WM-Titelverteidigung losgeht und auch im Land so etwas wie eine positive Stimmung entsteht.

Wer ist der würdige Orakel-Nachfolger von Krake Paul?

Zu einer Fußball-WM im Fernsehen gehört auch seit vielen Jahren das Orakel, damals hat die Krake Paul immer den Sieger vorherzusagen probiert und mit dem Weltmeister Spanien in Südafrika triumphiert. Mittlerweile ist Paul leider verstorben, aber illustre Lebewesen aus der Tierwelt haben dieses Jahr die Nachfolge angetreten. So befindet sich unter den Orakeln für die WM 2018 zum Beispiel ein Tapir, eine Elefantenkuh aus Stuttgart, ein Mikroschwein aus Dortmund oder auch ein Schneeleopard, wie der „Tagesspiegel“ zu berichten weiß. Es ginge auch noch eine Spur exotischer, wenn man die etwas extravaganten Haustiere wie Schlangen, Skorpione oder Flughörnchen zu den möglichen Siegern der WM-Spiele in Russland befragen würde. Oder macht doch die mexikanische rotbeinige Tarantel am Ende das Rennen? Man weiß es nicht und wahrscheinlich entscheiden doch mehr die Spieler mit zwei Beinen das Geschehen auf dem Platz als das mehrbeinige Getier.

Alles in allem darf man wohl auf eine unterhaltsame Fußball-WM 2018 in Russland hoffen, in der die politischen Differenzen zurückstehen und man sich nur auf dem grünen Rasen duelliert bzw. auf den Rängen ein Kampf um die bessere Unterstützung stattfindet. Denn guter Sport verbunden mit Fairness und natürlich vielen Toren innerhalb der 64 Spiele ist dann auch die beste Werbung für die Spieler, die teilweise auf dem Präsentierteller für mögliche Transfers noch in diesem Sommer stehen.

Tipps von Rudi Völler und Toni Schumacher zu Deutschland gegen Ghana

Es ist immer gut, Einschätzungen zu WM-Spielen prominenter Köpfe zu hören. Zu denen gehören zweifelsfrei Rudi Völler und Toni Schumacher, denn beide zusammen verfügen über extrem viel Erfahrung und blicken auf eine lange Karriere zurück. Völler ist Sportdirektor bei Bayer 04 Leverkusen, war Nationaltrainer und ist bekannt auch mal für ehrliche Worte. Schumacher war als Torhüter lange Zeit eine feste Größe im deutschen Tor und ist heute Vizepräsident vom 1. FC Köln. Man kann also davon ausgehen, dass sie ihre Tipps nicht einfach so dahinsagen, sondern sachlich fundiert analysieren. Wahrscheinlich haben sie ebenfalls wie sehr viele in Deutschland sowohl das 4:0 von Deutschland gegen Portugal als auch das 2:1 der USA gegen Ghana gesehen. Nach dem schnellen Treffer von Dempsey noch innerhalb der 1. Minute passierte aber lange Zeit nichts – außer ein paar Verletzungen. Erst zum Ende hin wurde es nach dem 1:1-Ausgleichstreffer noch einmal dramatisch und der Berliner Junge von Hertha BSC, John Brooks, köpfte das für die USA und Jürgen Klinsmann erlösende 2:1.

völler_schumacher 

Ghana ist also schon nach dem ersten Spiel unter Zugzwang, gewinnen zu müssen. Das ist bei Deutschland anders: Jogis Jungs gewannen souverän mit 4:0 gegen den Weltranglisten-Vierten Portugal mit seinem bzw. nicht vorhandenen Superstar Cristiano Ronaldo. Aber es waren auch viele andere kleine Dinge, die das portugiesische Team zermürbten. Der Elfmeter für Deutschland, die rote Karte für Verteidiger Pepe und dann schon zur Halbzeit mit 0:3 hinten – das ist zu viel für Portugal und die zweite Halbzeit passiert bis auf einen weiteren Treffer von Müller nicht mehr viel. Die deutsche Nationalelf ist also selbstbewusst und gewarnt zugleich, Ghana spielt oft holzig zwischen die Beine mit hartem Körpereinsatz und sie haben flinke Leute im Team. Gleiches gilt jedoch auch für Joachim Löw, der fast beliebig in seine Goldgrube greifen kann und bis Samstag um 21 Uhr deutscher Zeit eine gute Aufstellung finden wird.

Rudi Völler und Toni Schumacher haben volles Vertrauen in Schwarz-Rot-Gold und daher tippen sie beide auf Sieg. “Tante Käthe” hat ein 3:1-Sieg im Kopf und “der Tünn” sieht eher ein 3:0. Mal sehen, welches Orakel hier im BILD-Interview am Dienstag Recht hatte. Für die vielen Fans ist die Anstoßzeit 21 Uhr natürlich perfekt zum Feiern davor und auch danach. Hoffentlich gibt es einen Grund dazu.