Di. Jun 18th, 2019

FunTas World

Magazin aus Berlin @ Musik, Medien & Sport

Kleine Hilfe für Anfänger im Pokern

4 min read

Ich hatte mich mal bei einer Poker-Plattform angemeldet, weil man da ohne Druck einige Spielsituationen trainieren kann. Das habe ich zwei Stunden getan und an einem Wochenende bin ich dann an die Tische gegangen. Für ein paar Stunden (mit Spielgeld natürlich), was man immer wieder aufladen kann – denn auch hier steht nur der Spaß im Vordergrund und nichts anderes. Ab und an kommt es am “Vatertag”, also Christi Himmelfahrt, zu Treffen im Garten und da wird dann mal ganz zünftig bei ein paar Bierchen und noch mehr Freunden ein bisschen gezockt. Im späteren Verlaufe des Tages können es auch mehr Bier und weniger Freunde werden. 😀 Damit man später nicht den Überblick verliert, kann man sich aber eine Art Spickzettel machen, um sich mehr auf das Pokerspiel zu konzentrieren.So ergibt sich ganz zu Beginn einer Runde Poker folgende Ausgangssituation.

Deal – 2 Karten zur Ausgabe Flop: 3 Gemeinschaftskarten Mitte
Turn: die 4. Karte River: 5. Und letzte Karte Small Blind: Links vom Dealer Einsatz bei ½ ist 0,5
Big Blind: im Uhrzeigersinn der Nächste setzt das Doppelte Raise: Erhöhen

Jeder erhält also in einer bestimmten Reihenfolge die Blätter auf, ohne das der jeweils andere von den anderen Karten erfährt. Dann geht es auch schon los, man muss seine eigene “Hand” einschätzen und nach Aufdecken der mittleren Karten schon einen gewissen Plan haben. Daher ist das Pokerspiel auch eine Mischung aus Spiel und Strategie, so kann man auch im Internet-Casino die besten Glücksspiele bei 7 Sultans casino online spielen das Glück herausfordern und vielleicht sogar etwas gewinnen.

 

Spielabfolge:
Small Blind – Big Blind – Mitspieler Blind – Kartenausgabe
Aussteigen, Mitziehen oder Erhöhen kann als 1. Spieler der neben Big Blind
Die anderen Spieler können nun z.B. Halten (Checken) oder Call
Jetzt kommt der Flop in die Mitte!!! Neue Wettrunde beginnt!
Der erste Spieler links neben dem Dealer beginnt, nach der Runde folgt die 4. Karte
Gleiches wieder von vorne, danach die 5. Karte mit letzter Wettrunde folgend.

1. Blind-Runde I 2. Flop 3. Runde II 4. Turn
5. Runde III 6. River 7. Runde IV 8. Showdown

Der letzte “Erhöher” muss nun seine Karten zeigen, danach im Uhrzeigersinn alle Aufdecken oder wenn man weiß, dass die Karten schlechter sind, „Mucken“ also Karten verdeckt ablegen. Das ist eigentlich schon alles und sollte man sich in lockerer Runde befinden, dürften auch Fragen kein Problem sein beziehungsweise es ergibt sich das meiste im Zusammenhang. Beim Online-Pokern ist mir das hier auch immer eine wertvolle Hilfe, auch wenn ich derzeit überhaupt nicht so oft spiele. Die Oberfläche ist ein schnell wachsendes Community-System mit vielen Optionen, Spielen und nun über 2 Millionen neuen Usern innerhalb der ersten dreizehn Monate. Erste Gruppen-Räume, in denen man sich mit Gleichgesinnten (mehrsprachig durch 24 Übersetzungen) unterhalten kann, sind bereits eingerichtet! Desweiteren kann ich meinen Lesern einen netten Poker-Blog empfehlen, insbesondere den Artikel zum Wechsel Full Tilt Poker von dealt auf weighted in der Rakeberechnung und was das für den einzelnen Spieler bedeutet, werde ich zu einem anderen Zeitpunkt noch einmal näher beleuchten und an geeigneter Stelle hier ebenfalls verlinken.

Nun zu den einzelnen Blättern:

  • Royal Flush Folge von 5 Poker Karten mit der gleichen Farbe mit Ass A-K-D-J-10
  • Straight Flush Folge von 5 Poker Karten mit der gleichen Farbe egal welche
  • 4-Of-a-Kind vier Karten gleiches Bild, z.B. Q-Q-Q-Q
  • Full House Drei Gleiche kombiniert mit einem Paar
  • Flush Fünf Karten einer Farbe, egal welche
  • Straight Straße beliebig, keine Fortsetzung der Folge über das Ass hinaus
  • 3-Of-a-Kind Drei Karten gleichen Wertes, also J-J-J
  • Two Pair Zwei Paare gleichen Wertes.
  • One Pair ein Paar
  • High Card höchste Karte

Viele haben aber nicht deshalb gewonnen, weil sie etwa permanent die besten Karten von allen hatten, sondern weil im Poker auch das “Zocken” belohnt wird. So gehen einige Spieler bewusst auf Risiko und beeindrucken die Mitspieler mit viel Show – am Ende legen die Gegner die Karten verdeckt in die Mitte und der aggressive Herausforderer hat am Ende die Nase vorn, muss auch die Karten nicht zeigen wenn er im Vorfeld hoch gesetzt und die anderen damit verunsichert hat. Wenn aber jemand das Spiel durchschaut und selbst noch viel auf der hohen Kante hat, dann wird es nicht mehr so einfach. Dann steigen die Einsätze in der Mitte und es gehört Mut dazu, die Maske nicht zu früh fallen zu lassen. So mancher wird sich doch gewünscht haben, doch zum “7 Sultans online casino” gegangen zu sein für ein bisschen Spielspaß und mit etwas Gewinn in der Tasche. Darum ist auch immer wichtig, Spaß an der Sache zu haben und auf der anderen Seite das Geld im Auge, dann klappt es auch mit dem Gewinnen.

(Visited 6 times, 1 visits today)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere

Kommentare werden durch WP-SpamShield Anti-Spam geschützt

Copyright © All rights reserved. | Newsphere by AF themes.