So. Dez 4th, 2022

Für die einen ist es schlicht unvorstellbar, für die anderen nur eine Phase die es zu überwinden gilt und für wieder ganz andere ist dieser “Zustand” ganz normale Realität: Mann oder Frau ist ein sogenannter Single, also ein alleine lebendes Individuum, welches in der Außenwahrnehmung ständig auf der Suche nach Liebe, Sex und Partnerschaft ist. Dem ist aber gar nicht so, viele haben sich bewusst dazu entschieden – zur Verwunderung der meisten als Paare lebenden Menschen. Auch die Werbung in den Anzeigen oder Portalen wirkt oft so, als würden Single-Männer ständig mit heruntergelassenen Hosen vor dem PC sitzen und Single-Frauen permanent auf der Suche nach “Mister Right” sein. Dabei kann ein Leben als Single durchaus seine Vorteile haben, auch wenn einem das von außen anders suggeriert wird. Darum hier im Folgenden mal eine kleine Auflistung über Vorzüge und Nachteile im Leben als Single.

Single Vorteile – alleine verantwortlich handeln und Profitieren

  1. Vorteil im Leben als Single: Komplett alleine verantwortlich zu sein für das, was man tut oder entscheidet mit all seinen Konsequenzen ist sicherlich eher ein Vorteil. Durch das Tragen der Folgen ohne jemand anderen kann man freier Handeln und muss nicht für und an andere Menschen denken. Gerade wenn es um finanzielle Dinge geht, kann das sehr wichtig sein und die Freiheit, alleine zu entscheiden schließt ja nicht aus, dass man sich trotzdem mit Teilen der Familie oder Freunden berät.
  2. Vorteil im Leben als Single: Man kann sich treffen, unterhalten, telefonieren, Mail oder SMS schreiben mit wem und wann man will ohne sich rechtfertigen zu müssen. So wird im Optimalfall der Kontaktkreis erweitert und da können so viele Namen im Handy stehen wie es geht – niemand anderen interessiert es. Auch ist es möglich, an einem Wochenende mit zwei verschiedenen Menschen auszugehen ohne Diskussionen zu haben wieso weshalb warum.
  3. Vorteil im Leben als Single: Ein Lottogewinn oder wenn in einem Preisausschreiben gewonnen wird, muss nicht geteilt werden. Das soll jetzt keine egoistische Note bekommen, sondern stellt schlicht fest, dass Gewinne zu einhundert Prozent einem selbst gehören und keine weiteren Personen involviert sind.
  4. Vorteil im Leben als Single: Der vorhandene Wohnraum kann komplett so eingerichtet werden, wie es dem eigenen Geschmack entspricht. Außerdem hat ein Single die gesamte Fläche für sich und muss nicht bei einem Streit die Wohnung verlassen oder Angst haben, rausgeschmissen zu werden.
  5. Vorteil im Leben als Single: Wenn man absolut seine Ruhe haben will, dann schaltet man einfach das Handy aus, zieht das Telefon aus der Dose, lässt das Outlook geschlossen und widmet sich auch sonst nur den Aktivitäten, die man gerade mag. Wie zum Beispiel: Fernsehen, Chillen, Musik hören, nette Internet-Clips anschauen oder was auch immer. Man kann einfach die Seele baumeln lassen ohne dass jemand stört. Die einseitige Möglichkeit der Kommunikationseinschränkung kann unter Umständen sehr wertvoll sein für das eigene Zeitmanagement.

Single Nachteile – Einzelzimmerzuschlag, Wohnungskosten, weniger Bezugspersonen

  1. Nachteil im Leben als Single: Die Gefahr einer spontanen Entscheidung, die von frischen Emotionen oder aus dem Affekt getroffen wird, ist größer als Single und darum sollte man genauer darauf achten, in diese “Falle” nicht zu geraten. Das bedeutet, dass in keinem Falle Unterschriften oder Zusagen oder Geldspenden jeglicher Art auf der Straße und ähnlichen Situationen  zustande kommen sollten. Dadurch kann man auch abgelenkt werden und es kann zum Diebstahl oder Betrügereien kommen – zu zweit oder dritt ist man nicht so angreifbar oder in Situationen zu verwickeln.
  2. Nachteil im Leben als Single: Die Familie bezieht sich nur auf die eigene, während in einer Partnerschaft ein größerer Personenkreis zur Verfügung steht und auch an Tagen wie Geburtstag, Silvester oder Weihnachten ein Fixpunkt geboten ist mit der Beziehungsperson. Diese Tage können dann gemeinsam geplant und verbracht werden, was sowohl die Vorfreude als auch den Tag an sich verbessern kann, aber nicht zwingend muss….
  3. Nachteil im Leben als Single: Manche Menschen planen falsch oder achten nicht so sehr auf Details – wenn man dann eingeladen ist und einen etwas kuriosen Platz zugeteilt bekommt, nur aufgrund der Tatsache, dass man ohne Begleitung kommt. Gleiches gilt für Hotels und Reisen, die gezielt Einzelzimmer und Doppelzimmer zu stark differenzierten Preisen anbieten – genauer gesagt: Einzelzimmer in Hotels sind zu teuer. Und welchen Aufwand mehr oder minder das Raumpersonal hat, weil nur eine Person darin wohnt, interessiert mich nicht. Orte, an denen Singles herabwertend behandelt werden oder verstärkt zur Kasse gebeten werden, sind generell zu meiden. Wenn ich schon “Einzelzimmerzuschlag” in den Katalogen lese, dreht sich mir der Magen um.
  4. Nachteil im Leben als Single: Sämtliche anfallenden Kosten wie Miete, Strom, Haushaltsabgabe oder Heizung wird immer durch die Anzahl der im Haushalt lebenden Personen geteilt, während ein alleine lebendes Männlein oder Weiblein diese Kosten selber tragen muss. Singles haben also daher nicht so viel Geld zur Verfügung wie Paare
  5. Nachteil im Leben als Single: Man steht oft als Helfer fest, weil man ja eher Zeit haben könnte als andere in Paaren lebende Menschen. Auch wird man draußen eher angesprochen wenn es das Tragen eines Kinderwagens zum Beispiel kommt. Einzelpersonen gelten in der Gesellschaft als zugänglicher als Mann und Frau, die nach außen und innen eine Einheit bilden.
Siehe auch
Massagesessel erst testen dann kaufen

Von ID

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert