So. Apr 18th, 2021

In einem anderen Artikel habe ich ja schon einmal darüber berichtet, dass ein Preisvergleich wegen ab 2012 teureren Zahnkronen lohnt. Doch danach muss man ja auch zum Zahnarzt hingehen und da ist die Frage, was einen guten Zahnarzt ausmacht und was nicht. Für mich ist die erste Adresse in Berlin die MEDECO Zahnklinik, Klosterstraße 17/18 in 13581 Berlin. U-Rathaus Spandau, danach die Klosterstraße runter bis es rechts vor der ARAL-Tankstelle zu sehen ist (und auf dem Foto). Allerdings musste ich dort nach einer kleinen OP im ersten oder zweiten Stock mal mit so Stäben im Mund runterlaufen am Wartezimmer vorbei und dabei immer die Stäbe selber halten auf dem Weg zum Röntgen. Das hat mich ehrlich gesagt sehr gestört, medizinisch aber kann ich nicht klagen und auch die Zeiten sind ja sehr kundenfreundlich. Vorne bei der Anmeldung, naja das könnte mal insgesamt etwas lockerer ablaufen – ist aber wohl auch dem hohen Patientenaufkommen geschuldet. Mittlerweile kann ich auch den Zahnarzt in der Altstadt Spandau empfehlen direkt Am Markt 4-5 oder so. Kurze Wartezeiten, Termine und eine SMS-Benachrichtigung einen Tag vor dem Termin – antworten auch auf E-Mails bei Fragen oder Änderungen.

Zahnklinik MEDECO Spandau

 Meine Merkmale für einen guten Zahnarzt:

  • Die Öffnungszeiten (lt. Website) perfekt: Montag bis Freitag von 7-21 Uhr und sogar Samstag und Sonntag von 9-19 Uhr. Wir kennen das ja- Zahnschmerzen kommen immer dann, wenn man sie am wenigsten braucht.
  • Auch ohne Termin relative Wartezeit sehr gering – Telefon siehe Website
  • verkehrsgünstig gelegen, U-Bahn-Nähe, Busverbindung
  • Eingehen auf das Problem Schmerzempfindlichkeit
  • Durch den Klinik-Charakter viele Ärzte unter einem Dach
  • nette, gutaussehende Zahnarzthelferinnen

Ich war auch schon aufgrund meiner Tätigkeit als Handelsvertreter in München-Schwabing oder im Oderturm-Zentrum in Frankfurt/Oder bei dem einen oder anderen Zahndoktor und auch in Berlin habe ich einige durch, kann also ganz gut vergleichen. Zu lange Wartezeiten hasse ich schon ohne Schmerzen und mit ist es unerträglich. Ohne Termin würde ich aber bei Schmerzen vierzig Minuten akzeptieren – die Hälfte, wenn ich einen Termin vereinbart habe. Alternativ kann der Arzt mir eine SMS senden und ich kann die Wartezeit außerhalb der Praxis verbringen. Hieraus ergibt sich auch an den o.g. Punkten, welche Eigenschaften ich nicht schätze und die für mich eine negative Bewertung zur Folge hätten – zum Beispiel bei Bewertungsportalen für Zahnärzte wie sanego oder Zahnarzt-Empfehlung.de

READ
MBT Markenschuhe hielten lange, aber eine Reparatur lohnt wohl eher nicht

Interessante Websites zum Thema:

(Visited 73 times, 1 visits today)
Ein Gedanke zu „Guter Zahnarzt – schlechter Zahnarzt“
  1. Bei jeder Zahnarztbehandlung ist es sehr wichtig das auch das Vertrauensverhältnis zwischen dem Zahnarzt und dem Patienten gut ist. Wenn der Patient nicht genügend Vertrauen zu seinem Mediziner hat dann ist er von vorne herein viel mehr nervös und es wird viel schwerer bestimmte Behandlungen wie etwa Zahnimplantate einsetzen durchzuführen. Auf jeden Fall sollte sich jeder Mensch regelmäßig von seinem Zahnarzt untersuchen lassen um Probleme rechtzeitig zu erkennen. Viele Zahnprobleme sind ohne eine ärztliche Untersuchung erst in einem sehr fortgeschrittenen Stadium erkennbar was natürlich auch eine Behandlung erschwert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.