Was kostete mein Einkauf im Juni 2014? - FunTas World
Di. Aug 4th, 2020

Was kostete mein Einkauf im Juni 2014?

4 min read

Mal wieder eine Selbstkontrolle durchführen, die für andere ja auch interessant sein kann. Der Einkauf erfolgte überwiegend bei Discountern, also Lebensmittel und auch die Bekleidung habe ich nicht in irgendwelchen Boutiquen oder Feinkost-Läden gekauft. Bei Lidl war es gewohnt günstig, dort war mein hauptsächlicher Einkauf und an der Kasse ergab die Summe abzüglich meiner 3,25 Pfand knapp unter 20 Euro für einige Weizenbiere á 0,35 Euro für einen halben Liter und unter anderem: Delikatess Fleischsalat von Vitakrone 1,09 – Edelsalami 150g zu 1,29 – Käseaufschnitt im Angebot 250g für 0,99 €. Mit den 1kg Knackern zu 4,29 Euro habe ich immer etwas für den kleinen Hunger im Kühlschrank, die Nudeln 500g Fusilli zu 49 Cent und der Kaffee Bellarom Gold zu 2,79 für 500g sind für mich Grundnahrungsmittel, die immer da sein müssen. Genauso wie der Golden Toast zu 1,19 – ist zwar etwas teurer als der im Angebot, aber schmeckt auch einfach besser, was nicht immer der Fall bei hochpreisigen Artikeln ist. Gurkensticks 360g Abtropfgewicht zu 0,69 € kaufe ich auch immer bei Lidl und diesmal war noch ein sommerlicher Cocktail im Einkaufswagen zu 3,99 für eine Flasche. Bei EDEKA holte ich den Rest der Getränke, weil das näher ist und daher nicht so eine lange Schlepperei. Dort gab es in der Filiale “nah & gut” den Cola-Mix 1,5 Liter der EDEKA-Eigenmarke  “gut & günstig” zu je 39 Cent und die Packung Eis für 1,49 Euro. So habe ich 3 Liter Brause für unter einen Euro und ohne Kohlensäure hilft der Sirup dort für 1,49 €, denn der ergibt bei einem Mixverhältnis mit Wasser auch nochmal drei Liter. Wenn man sparen will bei Lebensmitteln bzw. Getränken im Speziellen, sollte man immer Dinge kaufen, die sich “strecken” lassen und mehr Volumen ergeben. Mit obigen Zutaten kann ich mir sehr leicht und schnell einen schönen Nudelsalat zubereiten und der hat dann nur 0,49 + 1,09 + 0,69 (Nudeln, Fleischsalat, Gurkensticks) = 2,27 Euro gekostet und reicht für drei Tage als Mahlzeit mit den Würstchen zu 4,29 Euro. Das sind 6,56 zusammen durch drei Tage macht grad mal 2 Euro pro Essen und Tag. Lebensmittel: 25,00 Euro

Weiter ging es mit dem Einkauf. In jeder Fußgängerzone finden sich ja mittlerweile diese kleinen Geschäfte mit den günstigen Klamotten. Damit meine ich nicht Primark & Co sondern eben diese Läden, die ihr Zeug an die Stange hängen und für ein paar Euro verkaufen. Hier habe ich zwei sommerliche kurze Hosen gefunden für nur 4,00 Euro und 5,00 Euro. Natürlich hätte man sich diese Hosen auch woanders kaufen können mit mehr Qualität, aber der Teufelskreis ist ja, dass auch ich nicht so viel Geld habe und die Bekleidung auch ausreichend ist. Einen Tag vorher gab es bei Woolworth Muskel-Shirts, die ich hervorragend für mein Training zu Hause nutzen kann. Die haben nur je 3,00 Euro gekostet und so hatte ich zusammen mit noch einem Shirt in einem anderen Shop vier sommerliche T-Shirts und zwei Shorts für unter 25,00 Euro. Bei Karstadt gab es noch eine etwas dickere Weste (100% Polyester) für 19,00 minus 20% – die werde ich sicherlich mehrere Jahre haben und nutzen, so dass der Preis von ehemals 29,99 Euro auch gerechtfertigt ist zu jetzt 15,20 Euro. Ebenfalls mit 20% Rabatt gab es noch ein Sweat-Shirt zu dann 7,20 und ein T-Shirt zu dann 4 statt 5 Euro. Kleidung: 23,00 Euro

Meist führt mich mein Weg auch immer noch zu “dm”, dem Drogeriemarkt, wo ich mein Klopapier “Sanft & Sicher 4-lagig” kaufe zu 2,95 und meist findet man dort wirklich noch andere Dinge des täglichen Gebrauchs. So habe ich noch eine Mundspülung, für die ich woanders knappe 3 Euro bezahlt habe, hier von der dm-Hausmarke Dontodent für nur noch 1,15 € gekauft und ein Balea Fuß Vitalbad 450g zu 1,65 mit einem alverde Fußpflegeschaum, über deren Anwendung ich mir aber noch nicht sicher bin. Jedoch kann man bei 1,75 auch nicht viel falsch machen und so geht es mit vielen günstigen Artikeln: Man probiert sie, verbraucht sie und es ist nicht so schlimm wenn die Erwartungen nicht zu einhundert Prozent erfüllt werden – dafür hat es ja nicht so viel gekostet. Andere Produkte sind teuer, taugen aber nicht automatisch so viel mehr als die billigen Sachen. Und nett und freundlich war das Personal an Kasse und anderswo auch immer, das sollte auch keine Frage des Preises sein. Da hätte ich ja fast noch die 8 Stück Blasenpflaster zu 2,95 vergessen von Balea Drogerie-Artikel: 9,70 Euro

(Visited 17 times, 1 visits today)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © All rights reserved. | Newsphere by AF themes.