Emotionale Ehrenrunde in Gedenken an Kay. Bernstein nach 3:1-Heimsieg gegen Kaiserslautern

Im letzten Heimspiel der Saison 2023/24 in der 2. Bundesliga gelang Hertha BSC ein Heimsieg gegen den 1. FC Kaiserslautern. Dies war zudem auch das letzte Heimspiel für Trainer Pal Dardai nach einer Achterbahn der Gefühle rund um die alte Dame Hertha. Umso eindrucksvoller das Statement der Fans in der Ansprache und der Mannschaft mit ihrem Plakat zu Ehren des verstorbenen Präsidenten Kay Bernstein.

Die Geschichte von Kay Bernstein und seiner Zeit bei Hertha BSC ist mehr als nur eine Anekdote aus vergangenen Tagen. Sie ist ein Symbol für Leidenschaft, Hingabe und den Glauben daran, dass mit Teamwork und Entschlossenheit alles möglich ist. Möge Dein Licht für immer über dem Olympiastadion von Berlin leuchten und die Herzen der Fußballfans auf der ganzen Welt inspirieren.

Mit jedem Spiel, das Hertha BSC bestreitet, wird die Legende von Kay Bernstein lebendig gehalten und sein Geist weitergetragen. In einer Welt des Profifußballs, die oft von Geld und Egoismus geprägt ist, erinnert uns die Geschichte von Bernstein daran, worauf es wirklich ankommt: Leidenschaft, Teamgeist und die unerschütterliche Überzeugung, dass Träume wahr werden können – wenn man nur fest genug daran glaubt.

Siehe auch
RROXCE 2023 LIVE Mix im Berliner Tempodrom