Fr. Jan 17th, 2020

FunTas World

Magazin aus Berlin @ Musik, Medien & Sport

So beschlossen wir den Einkauf von Möbeln im Internet zu wagen

3 min read

Letztens erz√§hlte mir ein guter Freund folgende interessante Geschichte: ‚ÄúOh weh, oder besser das ist ja der Hammer. Erneuter Familienzuwachs. Meine Frau ruft mich aufgeregt an als ich mit Freunden eine kleine Motorradtour gemacht habe. Ich rief bei einer Pause zur√ľck und meine Frau war irgendwie f√ľrchterlich aufgeregt und bat mich doch so schnell wie m√∂glich zur√ľck zu kommen. Zusammen mit meinem Cousin w√§hlten wir die k√ľrzeste Strecke und trafen dann auch schon bei uns ein.

Wir liefen nach oben wo schon die Frau meines Cousins die beiden Kinder uns unser Erstgeborener samt meine Frau aufgeregt warteten. Wir holten uns eine Flasche Bier aus dem K√ľhlschrank und meine Frau war kaum mehr zu halten.

Sie plapperte los und war so aufgeregt, dass ich sie zuerst nicht verstand. Erst als sie mir einen Mutterpass unter die Nase hielt wusste ich was die Stunde geschlagen hatte. Ich freute mich nat√ľrlich denn es war ja ein Wunschkind, nur hatten wir den Gedanken nicht ganz zu Ende gedacht zu diesem Zeitpunkt.

Wie sollten wir f√ľr das Baby ein vern√ľnftiges Zimmer basteln wenn der ganze Raum fehlte. Nun war guter Rat teuer, denn im Wohnzimmer zu schlafen l√∂ste bei mir wenig Begeisterung aus da ich ja im Schichtdienst t√§tig bin. Frau und Kinder m√ľssen sich trotz alledem doch frei bewegen k√∂nnen. Die vielen Schichten und die k√∂rperliche Anstrengung wollten wir nicht zu gro√ü werden lassen. Also suchten wir erst eine neue Wohnung. Das war schon ziemlich nervenaufreibend ‚Äď denn man muss, wenn man mit Kindern umzieht, an so vieles denken.

So beschlossen wir mal den Einkauf im Internet zu wagen und suchten uns durch die Vielzahl der Anbieter. Als wir eine Garderobe f√ľr den Flur suchten, stolperten wir √ľber web-moebel.de und fanden dort dann auch viele andere M√∂belst√ľcke, die wir ja im neuen Kinderzimmer noch brauchten. Die offenen Fragen wurden schnell per Telefon gekl√§rt und nichts stand dem Gl√ľck in der neuen Wohnung noch im Wege.

Als ich dann nach einer langen Schicht den ersten Abend in der neuen Wohnung ankam, hatte meine Frau sogar noch eine √úberraschung f√ľr mich eingekauft, von der ich √ľberhaupt nichts wusste. Ich hatte doch tats√§chlich den wundersch√∂nen Relax Sessel bekommen den ich mal beim Bl√§ttern so toll gefunden habe!

Wir f√ľhlen uns zu viert in der Wohnung so wohl, jeder hat ein St√ľck seiner kleinen Privatsph√§re behalten k√∂nnen und eine kleine Welt f√ľr sich‚ÄĚ. Eine sch√∂ne Geschichte, wie ich finde und zugleich auch eine Anregung f√ľr eigene Eink√§ufe, wenn es um M√∂bel geht.

(Visited 7 times, 1 visits today)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kommentare werden durch WP-SpamShield Anti-Spam gesch√ľtzt

Copyright © All rights reserved. | Newsphere by AF themes.