Fr. Jan 22nd, 2021

Meine Antwort auf diese Frage ist klar und eindeutig: NEIN, es geht den Staat einfach gar nichts an, wie und vor allem auch ob ich Weihnachten, Ostern, Pfingsten oder meinen Geburtstag feiere. Da hat der Friedrich Merz nun absolut Recht und gleichzeitig stellt er eigentlich eine Selbstverständlichkeit fest!

In meiner Überschrift habe ich es ja auch schon stehen mit einem Fragezeichen, denn der Staat ist schon in so viele Dingen in den Behörden nicht den Dingen gewachsen, da sollen sie uns auch privat in Ruhe lassen. Und das gilt eben für alle Feiern, die in der Wohnung, im Privaten stattfinden. Die REgierung soll sich deutlich gesagt da raus halten und sich von mir aus um den öffentlichen Raum kümmern. Da gibt es genug zu tun und wenn natürlich jemand wegen Ruhestörung besucht werden muss, dann ergibt sich der Umstand automatisch. Aber alles andere ist Quatsch und scheitert auch an der Umsetzung. man sollte nur etwas fordern, was man auch einhalten kann und hier ist der Staat überfordert.

Das ist auch die Quittung, wenn man jahrelang Personal im öffentlichen Dienst abbaut und darauf hofft, dass sich alles irgendwie von alleine regelt. Es entstehen rechtsfreie Räume und man verbittet sich als rechtschaffener Bürger, derart kontrolliert zu werden. Ein bisschen Restverantwortung hat man ja übrigens auch noch und ein Gehirn zum Denken.

Quelle: Pro und Contra zu Merz-Aussage: Geht es den Staat nichts an, wie wir Weihnachten feiern? – Politik Inland – Bild.de

(Visited 21 times, 1 visits today)