So. Jun 26th, 2022

Heiko Neumann hat auf RTL gesagt, dass man 32,6 % für das Wohnen inklusive aller Nebenkosten ausgeben sollte. Die BILD-Zeitung und RTL klären ihre Klientel auf und löst deren dringendste Frage: “Was darf mein Leben kosten?”. Dabei muss man beachten, dass die obige Prozentzahl inklusive Heiz- und Stromkosten sein soll. Ausgehend von einem Netto i.H.v. 1000€ wären das 326 Euro warm und bei 1500€ wären das 489 Euro mit Heizung und Nebenkosten. Ich zahle derzeit 414,98 warm und liege damit im ungefähren Schnitt. Es ist aber nicht einfach, mal schnell bei wechselnden Einkommensverhältnissen umzuziehen und schon schnappt die Falle zu. Insbesondere beim ersten, wichtigsten Punkt können die Ausgaben nicht so gesteuert werden nach Wunsch – wenn bald die Stromkosten noch weiter steigen!!!

Für Verkehr sind 14,6 % veranschlagt, dabei wird wohl von einem Auto ausgegangen. Auf 1000€ wären das 146 und das ist bei vielen, die den ÖPNV nutzen weniger. Wer allerdings auch mal weggeht, muss das Taxi mit in die Berechnung mit einbeziehen.

Der dritte Posten sind die Nahrungsmittel mit 14,3 %, das wären bei 1000 Euro netto 143 geteilt durch rund vier Wochen macht 35,75 pro Woche. Das ist zu niedrig und in meinem Fall wären das 193 Euro durch 4 Wochen sind 48 € – naja, wenn man für Kantinen-Essen 5x 4,-€ veranschlagt, bleiben auch nur noch 28 Euro pro Woche. Hier käme dann der Überschuss aus dem Verkehrs-Budget zum Tragen.

Dann 11,4% für Freizeit und Kultur, da habe ich schon gemerkt: Wenn man viele Angebote wie Tag der offenen Tür oder Eintrittsgelder mit Rabatt bei GROUPON ausnutzt, kann man hier sparen und muss nicht auf viel verzichten. Allerdings zähle ich hier auch die Kosten für die ab 2013 fällige Haushaltsabgabe in Höhe von 17,98 mit dazu und mein Abo für das Bezahl-Fernsehen Sky = 35,90€ alles inklusive. Dann noch die 11,90 für den Zusatz Kabel Deutschland Digital Home und schon ist man alleine für TV bei 65,78 im Monat. Ich gehe aber dafür auch nicht ins Kino und auch nicht mehr ins Stadion. Dennoch wären bei 1000€ die 114 schnell aufgebraucht, denkt man noch an Sport bzw. allgemeinen Eintritt für Messen oder andere Unternehmungen!

Siehe auch
Diamanten als Sachwert kaufen - 6 Tipps

Letzter Punkt ist Sonstiges: Da kommt aber auch wirklich alles rein in die 27,1% wie Festnetz-Telefon, Internet, Handy, Kleidung, Apotheke, Friseur. Bei 1000€ wären das 271 Euro und bei höherem Netto noch mehr. Da gehört ja auch noch auswärts Essengehen, Homepage 8€, Non-Food-Artikel wie zuletzt ein Maus-Tastatur-Set oder mal ein Kabel, welches es zu ersetzen gilt, dazu. Das ist ein bisschen tricky und man muss hier vielleicht am meisten taktisch vorgehen. Das Richtige im Vorfeld kaufen, um später nicht zu viel auszugeben oder doch warten. Also ich sehe in dem Punkt Sonstiges sowohl etwas Einsparungspotenzial, als auch eine Gefahr für unplanmäßige Mehrausgaben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.